Landkreis aktuell

Forstorganisation


Die Entscheidung des Bundeskartellamts und des OLG Düsseldorf haben zur Folge, dass die baden-württembergische Forstverwaltung neu geordnet werden muss. „Eine hervorragend aufgestellte Verwaltung, die unseren Wald - Staatswald, Kommunalwald, Privatwald - vorbildlich bewirtschaftet hat, wird damit auf dem Altar des Wettbewerbs geopfert“, bedauert Landrat Thomas Reumann.
 
Erklärtes Ziel müsse es jetzt sein, aus der derzeitigen Situation der Unsicherheit gemeinsam etwas Gutes, etwas Zukunftsfähiges zu entwickeln, so Reumann weiter. „Dies wollen wir im Schulterschluss mit den Gemeinden tun, natürlich auch unter Einbindung des Privatwalds und unter enger Einbeziehung unserer Mitarbeiter.“
 
In der vergangenen Woche fand dazu im Landratsamt Reutlingen ein Gespräch mit den Bürgermeistern und weiteren Vertretern der Städte und Gemeinden statt. Es gab einen Konsens dafür, dass gemeinsam eine neue Forststruktur erarbeitet werden soll, die auch in Zukunft eine verlässliche, qualitativ hochwertige und effiziente Waldbetreuung im Kommunal- und Privatwald gewährleistet. „ Dieses gemeinsame Ziel aller Beteiligten kann nur mit einer Verbundlösung, zum Beispiel einem Zweckverband oder einer Kommunalanstalt, erreicht werden“, fasste Bürgermeister Jochen Zeller, als Vorsitzender des Kreisverbandes des Gemeindetags im Landkreis Reutlingen, das Meinungsbild zusammen.
Der Landkreis wurde deshalb gebeten, gemeinsam mit den Städten und Gemeinden eine solche kommunale Verbundlösung zu entwickeln.

  • Landratsamt Reutlingen
  • Bismarckstraße 47
  • 72764 Reutlingen
  • Telefon 07121 480-0
  • Kontakt
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK