Landkreis aktuell

Symposium Inklusion International


Welche Erfahrungen haben andere Länder mit dem Thema Inklusion im Bildungsbereich gemacht? Welche neuen Herausforderungen haben sich ergeben? Wie sehen praktikable Lösungsansätze aus? Für die Veranstaltung konnten renommierte Referenten gewonnen werden.

Der schwedische Botschafter Per Thöresson, Prof. Dr. Ewald Feyerer, Leiter des Bundeszentrums für inklusive Bildung und Sonderpädagogik an der Pädagogischen Hochschule Oberösterreich sowie Professor Dr. Andreas Köpfer von der Pädagogischen Hochschule Freiburg werden Einblicke in die jeweiligen Methoden, Vorgehensweisen und Ergebnisse aus Schweden, Österreich und Kanada geben.

Ein Grußwort sprechen wird auch Professor Dr. Wolf-Dietrich Hammann, Ministerialdirigent des Ministeriums für Soziales und Integration Baden-Württemberg.

Musikalisch umrahmt wird die Veranstaltung von Achim Kustermann. Er ist von Geburt an blind, spielt Klavier und absolviert ein Jurastudium in Tübingen. Spannung verspricht die Methode des „graphic recording“. Brechtje Hendriks, ehemalige Studentin der Hochschule Reutlingen, greift damit die Themen und Inhalte der Veranstaltung live auf und veranschaulicht sie in gezeichneten Skizzen, um so die Kernbotschaften der Referenten zu verdeutlichen.
Die Veranstaltung findet am Donnerstag, 30. November, um 18 Uhr in der Aula der Hochschule Reutlingen, Alteburgstraße 150 statt. Die Räumlichkeiten sind barrierefrei und die Veranstaltung wird in die deutsche Gebärdensprache übersetzt.
 
Die Geschäftsstelle Inklusionskonferenz bittet um eine formlose Anmeldung:
Per Mail an inklusionskonferenz@kreis-reutlingen.de, telefonisch unter 07121/485-5810 oder per Fax 07121/485-5828.

Der Flyer zur Veranstaltung ist hier abrufbar.

  • Landratsamt Reutlingen
  • Bismarckstraße 47
  • 72764 Reutlingen
  • Telefon 07121 480-0
  • Kontakt
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK