Landkreis aktuell

Geflüchtete in Eningen


Unterbringung von Geflüchteten in Eningen
 
Der Landkreis Reutlingen betreibt in Eningen unter Achalm zur Unterbringung geflüchteter Menschen die Gebäude Mühleweg 5 und Am Kappelbach. In den Jahren 2015 und 2016 wurden dem Landkreis Reutlingen über 3.000 Geflüchtete zugewiesen. Die Unterbringung von Geflüchteten ist eine vordringliche gemeinsame Aufgabe des Landkreises und der Städte und Gemeinden, die aufgrund unterschiedlicher Kapazitäten die Gemeinde Eningen unter Achalm stärker belastet hat.
 
Die Höchstbelegung des angemieteten Gebäudes Mühleweg 5 lag bei ca. 200 Personen. Inzwischen ist die Zahl der dem Landkreis neu zugewiesenen Asylsuchenden deutlich zurückgegangen. Im Rahmen des Abbaus der Unterkünfte geht es nun unter dem Blickwinkel der Verteilungsgerechtigkeit darum, Gemeinden, die stärker belastet waren, zu entlasten.
 
Landkreis und Gemeinde bemühen sich derzeit um eine Lösung: Mit dem Land und dem Vermieter wird aktuell diskutiert, ob die Ablösung des Gebäudes Mühleweg 5 möglich ist. Im Falle der Schließung wird der Landkreis Reutlingen der Gemeinde Eningen unter Achalm interimsweise das Gebäude „Am Kappelbach“ bzw. „Boardinghaus“ teilweise für die Anschlussunterbringung und den Familiennachzug von Geflüchteten vermieten.

  • Landratsamt Reutlingen
  • Bismarckstraße 47
  • 72764 Reutlingen
  • Telefon 07121 480-0
  • Kontakt
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK