Mail an den Landrat

  • Wenn du willst, kannst du dem Landrat gerne eine Frage stellen oder einen Wunsch an ihn äußern.

    Klicke einfach seine E-Mail-Adresse an. Er wird dir garantiert antworten. Aber bitte schreibe deinen Namen und dein Alter dazu.

    landrat@kreis-reutlingen.de

Der Landrat

Jede Stadt und jede Gemeinde in Deutschland hat ein Oberhaupt. In Baden-Württemberg sind das die Oberbürgermeister und Bürgermeister. In einem Landkreis heißt dieses Oberhaupt „Landrat“. Der Landrat wird nicht von den Bürgern gewählt, so wie das bei den Bürgermeistern der Fall ist. Sondern er wird von den Mitgliedern des Kreistags gewählt.

Was ein Kreistag ist, erklären wir dir gleich. So viel aber schon an dieser Stelle: Der Kreistag wird von den Bürgern gewählt, damit er - stellvertretend für sie - mitbestimmt, was im Landkreis passieren soll.

Der Landrat wird für acht Jahre gewählt. Er hat viele Aufgaben.

Er ist zum einen der Chef der Verwaltung, im Kreis Reutlingen also von fast 1 000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Er muss mit ihnen zusammen dafür sorgen, dass es den Menschen im Landkreis gut geht und sich der Landkreis gut entwickelt. Wenn es Probleme gibt, muss er Lösungen finden und dann dafür sorgen, dass sie auch umgesetzt werden.

Dabei arbeitet der Landrat eng mit den Kreisräten zusammen. Gemeinsam entscheiden der Landrat und die Kreisräte, ob eine Straße repariert wird, ob das Kreiskrankenhaus ein neues Haus bekommt, wie viel Geld der Kreis für eine Kinderfreizeit ausgibt oder wie Familien geholfen werden kann, die arm sind. Das sind nur einige Beispiele.
 
Es gibt aber auch sehr viele Aufgaben, die der Landrat von der "großen" Politik übertragen bekommt. Er muss dafür sorgen, dass in seinem Landkreis manche Gesetze umgesetzt werden, die in Berlin oder Stuttgart beschlossen wurden, etwa zum Schutz der Umwelt. Auch muss er aufpassen, dass in den Gemeinden in seinem Kreisgebiet alles ordentlich läuft.
 
Der Landrat vertritt den Landkreis auch nach außen. Deshalb besucht er Firmen und Vereine. Er setzt sich bei den Politikern des Landes Baden-Württemberg in Stuttgart dafür ein, dass der Landkreis zum Beispiel mehr Geld fürs Krankenhaus bekommt oder für die Unterstützung von Familien. Bestimmt hast du den Landrat deshalb auch schon einmal in der Zeitung und im Fernsehen gesehen.

Der Landrat des Landkreises Reutlingen heißt
Thomas Reumann.
Er ist seit 1. April 2005 Landrat des Landkreises Reutlingen. Auf dem Foto siehst du ihn bei einem Besuch der THW-Jugend Reutlingen.



Und was ist, wenn der Landrat mal krank ist oder Urlaub macht?

Wenn der Landrat mal Urlaub macht oder krank ist, wird er im Landratsamt und bei den Sitzungen der Kreistags-Ausschüsse von seinem Stellvertreter vertreten, der offiziell den Titel „Erster Landesbeamter“ hat. Im Kreis Reutlingen ist das Hans-Jürgen Stede. Ein weiterer Stellvertreter ist Gerd Pflumm, der den Titel "Verwaltungsdezernent" hat.
Wenn allerdings der Kreistag tagt, wird der Landrat von Kreistagsmitgliedern vertreten. Stellvertretende Vorsitzende des Kreistags sind Otwin Brucker, Hugo Berger und Barbara Bosch.

Hier geht's weiter zum nächsten Kapitel "Der Kreistag"

  • Landratsamt Reutlingen
  • Bismarckstraße 47
  • 72764 Reutlingen
  • Telefon 07121 480-0
  • E-Mail senden