Bürgerservice

Wasserhygiene (Trink- und Badewasserüberwachung)


Das Kreisgesundheitsamt ist für die Überwachung und Einhaltung der Trinkwasserhygiene und der Hygiene von Badegewässern zuständig.

Badeseen
Im Landkreis Reutlingen gibt es keine Badegewässer, die öffentlich zugelassen sind. Genutzt werden zwar die Gönninger Seen sowie der Mägerkinger See. Diese entsprechen jedoch nicht den hygienischen Anforderungen der EU-Richtlinie über die Qualität von Badegewässern. 

Die Badegewässerkarte des Landesgesundheitsamts gibt weitere Auskünfte über die Wasserqualität der Badeseen in Baden-Württemberg.

Frei-und Hallenbäder
Im Landkreis Reutlingen gibt es 35 Lehrschwimmbecken, Frei- und Hallenbäder, die regelmäßig von den Betreibern beprobt und durch das Kreisgesundheitsamt in hygienischer Hinsicht überwacht werden.

Links: 


Trinkwasser
Im Landkreis Reutlingen befinden sich über 50 Wasserversorgungsanlagen, die durch das Kreisgesund-heitsamt im Rahmen von halbjährlichen Kontrollen und durch Prüfungen in dreijährigem Abstand hygienisch überwacht werden.
Im Albbereich wird nahezu ausschließlich Eigenwasser genutzt, die Wasserbetreiber im übrigen Landkreis mischen teilweise Bodenseewasser zu oder beziehen vollständig Bodenseewasser.

Die hygienische Beurteilung des Trinkwassers stützt sich vor allem auf bakteriologische Routinekontrollen und die chemisch-physikalische Untersuchung.

Mitarbeiter
^
Mitarbeiter
Zugehörigkeit zu
^
Zugehörigkeit zu

  • Landratsamt Reutlingen
  • Bismarckstraße 47
  • 72764 Reutlingen
  • Telefon 07121 480-0
  • Kontakt
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK