ANSPRECHPARTNER:
Herr
Friedrich Huster
Koordinator eea (European Energy Award)
07121 480-3323
07121 480-1834
E-Mail senden / anzeigen

DEr European Energy Award®

eea_logo_internet


Was ist der European Energy Award®?

Der European Energy Award® (eea) wird scherzhaft auch als "Energie-Oscar" bezeichnet und ist zunächst einmal eine Auszeichnung für vorbildliche kommunale Energiepolitik. Wer nun denkt, hinter dem eea verbirgt sich einfach nur ein weiterer kommunaler Wettbewerb zum Klimaschutz, der irrt sich. In ihm steckt nämlich ein bewährtes Qualitätsmanagement-System für die kommunale Energie- und Klimaschutzpolitik, welches Gemeinden, Städte und Landkreise dabei unterstützt, ihre Klimaschutzziele in einem dauerhaften Prozess zu erreichen.

Welche Hilfsmittel stehen dem Landkreis zur Verfügung?
Als Hilfsmittel dient hierfür ein Instrumentenbaukasten, der seit mehr als 10 Jahren ständig weiterentwickelt wird. So wird zum Beispiel mit Hilfe eines Maßnahmenkataloges der Ist-Stand des Landkreises Reutlingen bewertet, um herauszufinden, was bisher in Sachen Energie und Klimaschutz erreicht wurde und was die Stärken und Schwächen des Landkreises sind.
Aufbauend auf diesen Erkenntnissen werden Potenziale ermittelt und im Rahmen eines energiepolitischen Maßnahmenprogramms Projekte entwickelt und aus-gearbeitet. Die Umsetzung der Maßnahmen wiederum wird regelmäßig überprüft.

Wer steht hinter dem Projekt?
Der Kreistag hat die Teilnahme am European Energy Award® 2011 beschlossen. Im Landratsamt sorgt ein ganzes Team für die Umsetzung. Team-Leiter ist der Erste Landesbeamte und Landrats-Vize Hans-Jürgen Stede. Im Haus koordiniert Friedrich Huster den Prozess. Der Prozess wird durch einen qualifizierten externen Berater (eea-Berater) betreut, der das kommunale Energieteam (siehe Foto) unterstützt.

eea-Auftakt3

In welchen Bereichen kann der Landkreis aktiv werden?
Ein großer Vorteil des eea ist, dass der Maßnahmenkatalog alle wichtigen Handlungsfelder kommunaler Energie- und Klimaschutzpolitik abdeckt. Er gliedert in sechs Maßnahmenbereiche:
  • Entwicklungsplanung und Raumordnung
  • Kommunale Gebäude und Anlagen
  • Ver- und Entsorgung
  • Mobilität
  • Interne Organisation
  • Kommunikation und Kooperation

Wie erhält der Landkreis die Zertifizierung?
Die Bewertung des im Landkreis durchgeführten Klimaschutzaktivitäten erfolgt mittels eines Punktesystems nach einheitliche Maßstäben. Dabei werden Besonderheiten der Kommunen, die sich beispielsweise aus deren Größe ergeben, berücksichtigt. Die Überprüfung der Selbstbewertung erfolgt alle drei Jahre durch einen akkreditierten Auditor. Diese Zertifizierung gewährleistet eine hohe Objektivität und ermöglicht dadurch den interkommunalen Vergleich (Benchmark). Sie ist auch Grundlage für die Auszeichnung, die vergeben wird, wenn mindestens 50 Prozent der möglichen Punkte erreicht werden. Ab 75 Prozent kann die Kommune mit dem European Energy Award® in Gold ausgezeichnet werden. 

Wer macht bisher mit?
Das Verfahren und die Instrumente werden bereits in mehr als 1.000 europäischen Kommunen eingesetzt. Die eea-Kommunen werden zu jährlichen Erfahrungsaustausch-Treffen eingeladen und erhalten exklusiven Zugang zu einem Netzwerk von Experten und Fachleuten in anderen Kommunen. Ursprünglich wurde der eea für Städte und Gemeinden konzipiert, seit 2010 gibt es ihn auch für Landkreise. Reutlingen ist einer von 23 der 295 deutschen Landkreise, die am eea teilnehmen.

  • Landratsamt Reutlingen
  • Bismarckstraße 47
  • 72764 Reutlingen
  • Telefon 07121 480-0
  • Kontakt
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK