Fuchsräude

Räudemilben kommen bei vielen Tierarten und dem Menschen vor. In der Regel erkranken nur immungeschwächte Einzelindividuen an dieser Hautkrankheit. Bei Gemsen und Füchsen kann sich aber ein seuchenartiges Krankheitsgeschehen entwickeln. Aktuell ist auch im Landkreis Reutlingen eine Zunahme befallener Füchse zu verzeichnen. Die Tiere zeigen den charakteristischen Haarausfall und sind meist auch stark abgemagert.

Obwohl er eigentlich für die Parasiten ein Fehlwirt ist, kann auch der Mensch befallen werden. Einem deutlich höheren Infektionsrisiko sind Hunde ausgesetzt. Die gilt insbesondere dann, wenn sie direkten Kontakt zu erkrankten Füchsen haben oder in Fuchsbaue kriechen.

Treten nach einem Kontakt mit einem Fuchs bei Hund oder Herrchen stark juckende Hautveränderungen auf, sollte sofort ein Tierarzt/Arzt aufgesucht werden, damit eine Abklärung erfolgen kann. Ist das Immunsystem nicht geschwächt, heilt die Erkrankung unter einer gezielten Behandlung in der Regel problemlos aus.


weitere Informationen



  • Landratsamt Reutlingen
  • Bismarckstraße 47
  • 72764 Reutlingen
  • Telefon 07121 480-0
  • Kontakt