Fischseuchen

Fischseuchen stellen eine Bedrohung für Wildfischbestände und den wirtschaftlichen Erfolg von Aquakulturbetrieben dar. Die bedeutsamsten Seuchen sind die IHN (Infektiöse Hämatopoetische Nekrose der forellenartigen Fische und des Hechtes) und die VHS (Virale Hämorrhagische Septikämie der Forellen).

Angler und Fischwirte sollten daher ein gemeinsames Interesse an der Gesunderhaltung der Fische haben. Im Bemühen insbesondere die Bedrohung für die Fischzuchten zu vermindern, wurden in Baden-Württemberg zahlreiche Gewässer nach einem aufwändigen Verfahren als seuchenfrei anerkannt. Die Regelungen der Fischseuchenschutzverordnung des Landes Baden-Württemberg sollen die Aufrechterhaltung der Seuchenfreiheit  unterstützen. (Merkblatt StuA)

Den Seuchenfreiheitstatus der Gewässer in Deutschland finden Sie hier.



Informationen zum aktuellen Stand im Landkreis Reutlingen finden Sie unter den einzelnen Erkrankungen.

IHN

VHS


  • Landratsamt Reutlingen
  • Bismarckstraße 47
  • 72764 Reutlingen
  • Telefon 07121 480-0
  • Kontakt