Die Süsskirsche

Die Süßkirsche – Prunus avium


Die Süßkirsche zählt zum Steinobst und gehört der Familie der Rosaceae an.

Bei uns ist sie landschaftsprägendes Element in vielen Obstbaugegenden - vor allem natürlich zur Zeit der Kirschblüte! Sie blüht, je nach Sorte, in den sogenannten Kirschwochen von Juni bis August, die Ernte erfolgt entsprechend später. Als Frühblüher ist sie spätfrostgefährdet, außerdem ist sie stark vom Befall der Moniliafäule bedroht.

Herkunft und Verbreitung
Lukullus brachte diese Frucht vor über 2000 Jahren von Kleinasien, genauer gesagt aus Kerasos im Schwarzmeerraum, nach Rom. Dem Namen Kerasos verdankt sie wohl auch ihre Bezeichnung: heißt sie doch „cerise“ in Frankreich, „cereza“ in Spanien und „cherry“ im englischsprachigen Raum.
Von Rom aus wurde sie dann durch die Römer in ganz Mitteleuropa verbreitet. Die Süsskirsche wird mittlerweile seit hunderten von Jahren auf Hochstämmen kultiviert. Inzwischen gibt es über 1000 verschiedene Sorten.

Genuss
Verwendung findet die Kirsche natürlich als frisches Obst, aber auch als Marmelade, in Kuchen, als Likör oder Kirschwasser. Der Anwendung im kulinarischen Bereich sind kaum Grenzen gesetzt.

Medizin und Mythologie
Auch medizinische Wirkung geht von der Kirsche aus. Die Blätter können –gemischt mit Brombeer- und Himbeerblättern - als Tee mit entwässernder Wirkung genossen werden. Die enthaltenen Anthocyane, die unter anderem für die rote Farbe verantwortlich sind, schützen das Bindegewebe und wirken entzündungshemmend. Die Spurenelemente Kalium und Zink wirken sich stimmungsverbessernd auf den Hormonhaushalt aus. Die Kerne finden Verwendung in Wärmekissen. Das Vermögen der Kirschkerne, hohe Temperaturen anzunehmen und zu speichern, liegt in deren hohem Ölgehalt begründet.

In der Vergangenheit hat die Kirsche unterschiedlichstes Ansehen genossen: Sie war der Todesgöttin Artemis geweiht und für die Christen galt sie als verbotene Frucht. In Japan hingegen wird sie verehrt, dort werden seit über 100 Jahren Kirschfeste gefeiert.

Und nicht nur in Japan, sondern auch bei uns: am in Dettingen/Erms findet jährlich das Kirschenfest statt!
Nähere Informationen hierzu finden Sie unter
www.dettingen-erms.de

Nina Rühlig
06.07.2005

  • Landratsamt Reutlingen
  • Bismarckstraße 47
  • 72764 Reutlingen
  • Telefon 07121 480-0
  • Kontakt