Kreisforstamt

Telefon:
07121 480 - 3210
Fax:
07121 480 - 1840

Der Wald im Landkreis Reutlingen


Im Landkreis Reutlingen wächst auf einer Fläche von rund 43.000 Hektar Wald.
Dies entspricht rund 39 % der gesamten Kreisfläche.

Waldbesitz
Der Wald befindet sich zu 54 % im Eigentum von 26 Städten und Gemeinden sowie weiteren Körperschaften, zu 22 % im Landesbesitz und zu 20 % in privater Hand. Der Bundeswald umfasst rund 4 % und liegt im Bereich des ehemaligen Truppenübungsplatzes Münsingen

Waldaufbau
Die wichtigste Baumart im Kreis ist die Rotbuche mit 46 %. Andere Laubbäume wie Eiche, Esche und Ahorn haben 26 % Anteil an den Wäldern. Die Fichte nimmt derzeit einen Anteil von ca. 22 % der Fläche ein. Sie wird jedoch zunehmend durch Laubbäume ersetzt.
Jeden Tag wachsen in den Wäldern des Landkreises mindestens 830 m³ Holz nach. Mit dieser Holzmenge könnte man 18 Holzhäuser bauen oder 166.000 l Heizöl ersetzen.
Die natürliche Waldgesellschaft unserer Region ist im Albvorland ein submontaner Buchenwald mit Eichen, auf der Albhochfläche ein montaner Buchenwald mit Esche, Ahorn und anderen Edellaubbäumen.

Die Wälder des Landkreises sind wichtig als Wasserspeicher, Sauerstofflieferant, Luftfilter und für den Erosionsschutz. Laut Bundeswaldinventur zeichnen sich mehr als 2/3 unserer Wälder durch eine besonders hohe Naturnähe aus.
(Link zu "Naturschutz im Wald").
Ihre Vielfalt und Schönheit ziehen viele Besucher an.
(Link zu "Erholung")




  • Landratsamt Reutlingen
  • Bismarckstraße 47
  • 72764 Reutlingen
  • Telefon 07121 480-0