Fragen zu diesem Thema bitte an:
vb11@kreis-reutlingen.de

Entschädigungen Infektionsschutzgesetz

Entschädigungen bei Quarantäne, Tätigkeitsverbot oder Schul- und Kitaschließungen


Sie können eine Entschädigung erhalten, wenn Sie einen Verdienstausfall infolge von Quarantäne oder eines Tätigkeitsverbots haben. Das Tätigkeitsverbot oder die Quarantäne muss vom Gesundheitsamt oder einer anderen zuständigen Stelle angeordnet sein.
Weiterhin können Sie eine Entschädigung erhalten, wenn Sie durch die Betreuung Ihrer Kinder aufgrund einer Schul- oder Kitaschließung nicht arbeiten können und deshalb einen Verdienstausfall haben.

Anspruch auf Entschädigung haben:
  • Arbeitnehmer*innen, Selbstständige und Freiberufler*innen, die von Quarantäne oder einem Tätigkeitsverbot betroffen sind.
  • Berufstätige Eltern und Pflegeeltern von betreuungsbedürftigen Kindern, die das zwölfte Lebensjahr noch nicht vollendet haben oder behindert und auf Hilfe angewiesen sind und deren Schulen oder Kindertagesstätten geschlossen wurden.
  • Arbeitgeber, die ihren Arbeitnehmer*innen (für längstens sechs Wochen) die Entschädigung auszahlen.

Rückwirkend ab dem 01. Februar 2020 befristet bis 31. März 2021 sind die Regierungspräsidien für die Bearbeitung von Entschädigungsanträgen zuständig.
Kontakt zum Regierungspräsidium Tübingen:
entschaedigung-ifsg@rpt.bwl.de
Telefonnummer für Fragen: 0711 218200601

Die Antragstellung ist über ein elektronisches Online-Verfahren möglich. Auch für Anträge in Baden-Württemberg ist das Online-Verfahren jetzt frei geschaltet (Stand 20.05.2020).

Die Internetseite, über die die Anträge gestellt werden können, lautet:


www.ifsg-online.de

Auf dieser Internetseite finden sich zusätzlich weitere hilfreiche Informationen für Antragstellerinnen und Antragsteller sowie die Anträge als PDF-Formular.

Hinweise für Antragstellerinnen und Antragsteller, die vor dem 29.04.2020 einen Antrag auf Entschädigung nach dem Infektionsschutzgesetz beim Landratsamt Reutlingen gestellt haben:
Die Anträge wurden bei uns gesammelt. Die konkrete Vorgehensweise im Umgang mit diesen Anträgen wird noch mit den Regierungspräsidien abgestimmt.
Wir benachrichtigen Sie, wenn Ihr Antrag/Ihre Anträge von uns direkt an das Regierungspräsidium weiter gegeben wird/werden.
Bitte sagen Sie uns Bescheid, falls Sie den vorliegenden Antrag über die oben genannte Internetseite neu stellen werden.

  • Landratsamt Reutlingen
  • Bismarckstraße 47
  • 72764 Reutlingen
  • Telefon 07121 480-0
  • Kontakt