VERLEIHUNG DES INKLUSIONSPREIS DES LANDKREISES REUTLINGEN

Verleihung des Inklusionspreises im Landkreises Reutlingen

„Platz für alle - Inklusion vor Ort“. Mit diesem Slogan wurde im Jahr 2021 erstmalig der Inklusionspreis des Landkreises Reutlingen ausgeschrieben. Unter der Schirmherrschaft von Manne Lucha, Minister für Soziales, Gesundheit und Integration des Landes Baden-Württemberg, und initiiert durch die Inklusionskonferenz im Landkreis Reutlingen konnte der Preis am Dienstagabend, 22. März 2022, endlich an die Preisträgerinnen und Preisträger übergeben werden. Coronabedingt war die Preisverleihung verschoben worden.

Mit dem Inklusionspreis werden innovative und inklusive Projekte, die die Lebenssituation von Menschen mit Behinderung im Alltag nachhaltig und konkret verbessern, ausgezeichnet. In ihren Laudationen betonten Staatssekretärin Dr. Ute Leidig, Michael Bläsius, Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse Reutlingen, und Hans-Jürgen Stede, Erster Landesbeamter des Landkreises, einstimmig die Vorbildfunktion der Preisträgerinnen und Preisträger sowie die Möglichkeit, deren herausragendes Engagement durch den Inklusionspreis sichtbar zu machen.

Die Preisträgerinnen und Preisträger

Bei der Preisverleihung im Foyer der Kreissparkasse am Reutlinger Marktplatz konnten sich zwei Projekte über Preisgelder in Höhe von jeweils 3.000 Euro, gestiftet von der Kreissparkasse Reutlingen, freuen.

Die Sieben-Keltern-Schule in Metzingen zeigt in außergewöhnlichem Maße, wie Inklusion an Schulen funktionieren kann. Die Klasse 4a trägt mit ihrem Klassenhund Kia und den von den Kindern liebevoll und engagiert gestalteten Aufführungen die Idee der Inklusion nach außen und freut sich über weitere Möglichkeiten, ihre Darbietungen vor Publikum aufzuführen.

Der Kultur- und Theaterverein Hayingen e.V. platziert seine Superhelden inklusiv im ländlichen Raum. Im „Spielclub inklusiv“ treffen sich Menschen unterschiedlichen Alters, Herkunft und mit verschiedenen Behinderungserfahrungen, unterstützt durch ein professionelles Regieduo, zum gemeinsamen Theaterspielen. Am 10. April 2022 können erste Ergebnisse des Projektes in einer Werkschau in der Digelfeldhalle Hayingen live erlebt werden.

Der Ehrenpreis Inklusion

In Verbindung mit dem Inklusionspreis wurde erstmalig auch der „Ehrenpreis Inklusion“ verliehen. Martin Singer, Geschäftsinhaber der Isepos GmbH, wurde dafür ausgezeichnet, sich in besonderer Weise für eine inklusive Gesellschaft einzusetzen. Singer ist als Geschäftsinhaber eines Familienunternehmens, welches mehrere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit einer Behinderung beschäftigt, ein wichtiges Vorbild. Denn er zeigt, wie Inklusion auf dem ersten Arbeitsmarkt funktioniert.

2022 soll der Inklusionspreis des Landkreises erneut ausgeschrieben werden. Die Kreissparkasse Reutlingen hat sich bereit erklärt, das Preisgeld für weitere zwei Jahre bereit zu stellen.

Portrait der Sieben-Keltern-Schule:

https://vimeo.com/645765953

Portrait des Kultur- und Theaterverein Hayingen e.V.:

https://vimeo.com/645235126

Portrait von Martin Singer:

https://vimeo.com/647766370

___________________________________________

BEWERBEN SIE SICH JETZT ODER SCHLAGEN SIE JEMAND VOR!

„Platz für alle-Inklusion vor Ort“.

Mit diesem Slogan verleiht der Landkreis Reutlingen unter der Schirmherrschaft von Manfred Lucha MdL, Minister für Soziales, Gesundheit und Integration des Landes Baden-Württemberg im Jahr 2021 erstmalig einen Inklusionspreis.

Der Inklusionspreis ist mit insgesamt 6 000 Euro dotiert, das Preisgeld wird von der Kreissparkasse Reutlingen gestiftet.

Initiiert durch die Inklusionskonferenz im Landkreis Reutlingen, sollen damit besonders innovative und inklusive, neue Projekte, die die Lebenssituation von Menschen mit Behinderung im Alltag nachhaltig und konkret verbessern, gefördert werden.

Mit der Inklusionskonferenz konnten zahlreiche Impulse gesetzt werden für eine vielfältige und bunte Gesellschaft, in der alle gleichberechtigt und diskriminierungsfrei miteinander leben können.

Viele Akteure tragen dazu bei, häufig ohne großes Aufsehen.

Für diese guten Ideen und Praxisbeispiele, vorbildlichen Maßnahmen und kreativen Projekte, die  beispielhaft zeigen, wie inklusiv der Landkreis und seine Einwohner sind, sind wir dankbar und wollen sie mit der Verleihung des Inklusionspreises würdigen.

Gleichzeitig sollen einmal mehr die Ziele der UN-Behindertenrechtskonvention in den Fokus gerückt werden.

Innovative Maßnahmen, die nachhaltig zur Förderung von inklusiven Lebensräumen beitragen, sollen den Weg in die Öffentlichkeit finden.

Mit der Vergabe des Inklusionspreises wollen wir neue Wege für ein respektvolles Miteinander aufzeigen, den gesellschaftlichen Diskurs fördern und das Bewusstsein für die Belange von Menschen mit Behinderung schärfen.

!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  • Der Inklusionspreis ist mit insgesamt 6 000 Euro dotiert. Er kann auf maximal zwei Preisträgerinnen und Preisträger aufgeteilt werden.
  • Zudem wird ein Ehrenpreis für besonderes persönliches Engagement für Inklusion vergeben. Dieser Ehrenpreis geht, in Form einer individuellen Auszeichnung durch Herrn Minister Lucha, an eine einzelne Person, die sich in besonderer Weise für eine inklusive Gesellschaft einsetzt.
  • Über die Preisvergabe entscheidet eine unabhängige Jury. Dabei sind Kriterien wie Barrierefreiheit, Zugänglichkeit, Innovation, Partizipation und Übertragbarkeit relevant. Das Preisgeld darf ausschließlich für gemeinnützige und inklusionsfördernde Projekte, Maßnahmen oder Initiativen des/der Gewinners/Gewinner eingesetzt werden.
  • Die Entscheidung der Jury findet unter Ausschluss des Rechtsweges statt und ist nicht anfechtbar.
  • Die Preisverleihung durch Herrn Landrat Dr. Ulrich Fiedler und Schirmherr Manfred Lucha MdL, Minister für Soziales, Gesundheit und Integration des Landes Baden-Württemberg, findet im Rahmen einer festlichen Veranstaltung im November 2021 statt.

Wer kann sich bewerben?

Bewerben können sich alle im Landkreis Reutlingen angesiedelten:

  • freien und öffentlichen Organisationen
  • Einrichtungen
  • Vereine
  • Hilfsorganisationen
  • Bildungs- und Kultureinrichtungen
  • sonstige Initiativen und Netzwerke
  • Unternehmen
  • Einzelpersonen

       →Bewerben können sich die Projektausführenden selbst, es können aber                   auch Personen oder Projekte vorgeschlagen werden.

       →Es können nur geplante oder laufende, noch nicht abgeschlossenen
          Maßnahmen und Projekte eingereicht bzw. vorgeschlagen werden.

Wie können Sie sich bewerben?

Sie können sich mit einem Formular bewerben. Das Formular für die Bewerbung finden Sie weiter unten auf dieser Seite.

Bitte füllen Sie das Formular digital aus und reichen es ein. Sollte dies für Sie nicht möglich sein, können Sie den Bewerbungsborgen auch ausgefüllt ausdrucken und per Post einreichen.

Den Flyer mit allen Informationen und das Bewerbungs-Formular finden Sie weiter unten auf dieser Seite auch in Leichter Sprache.

Bitte schicken Sie Ihre Bewerbung

per Mail an:

inklusionskonferenz@kreis-reutlingen.de


oder per Post an:

Geschäftsstelle Inklusionskonferenz

Kaiserstr-. 107

72764 Reutlingen


Wie ist der Preis dotiert?

Der Preis ist mit insgesamt 6 000 EUR dotiert und kann auf bis zu zwei Preisträgerinnen und Preisträger aufgeteilt werden. Die Aufteilung des Preisgeldes obliegt der Jury.

Wer entscheidet über die Preisvergabe?

Über die Vergabe der Preise entscheidet eine unabhängige Jury. Zur Jury zählen:

  • Susanne Blum für die Geschäftsstelle Inklusionskonferenz
  • Nikolaus Mantel für den Beirat Selbsthilfe
  • Prof. Jo Jerg für die Inklusionskonferenz
  • Dr. Barbara Dürr für den Kreistag Reutlingen
  • Tobias Riedel, Kreisbehindertenbeauftragter des Landkreises Reutlingen

Wann ist die Preisvergabe?

Die Preisverleihung im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung findet statt am Mittwoch, 17. November 2021 um 17 Uhr.

Wann können Sie sich bewerben?

Die Frist für die Einreichung der Bewerbungen ist vom                                          15. Juli 2021 - 30. September 2021

Die Schirmherrschaft für den Inklusionspreis 2021 im Landkreis Reutlingen liegt bei Herrn Manfred Lucha MdL, Minister für Soziales, Gesundheit und Integration.

!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Hier finden Sie den Flyer zum Inklusionspreis mit allen wichtigen Informationen.

Hier finden Sie den Flyer zum Inklusionspreis mit allen wichtigen Informationen in Leichter Sprache.

Hier finden Sie den Bewerbungsbogen zum Inklusionspreis 2021.

Hier finden Sie den Bewerbungsbogen zum Ehrenpreis Inklusion 2021.


  • Landratsamt Reutlingen
  • Bismarckstraße 47
  • 72764 Reutlingen
  • Telefon 07121 480-0