AKTUELL:

Endlich ist es soweit:
wir sind ab sofort auf
Facebook
und freuen uns
über jedes neue Mitglied
in der Community,
Beiträge und Likes!











Geschäftsstelle Inklusionskonferenz
Kaiserstr. 107
72764 Reutlingen
Frau
Susanne Blum
Leitung Geschäftsstelle Inklusionskonferenz
07121 48558-14
07121 48558-28
Frau
Heike Goller-Lenz
07121 4855812
07121 48558-28
E-Mail senden / anzeigen
Frau
Annerose Ott
Sekretariat
07121 48558-10
07121 48558-28
E-Mail senden / anzeigen

duichwir - alle Inklusive


Button_LeichteSprache1 Logo IK_LRA-RT



Durch das Sozialministerium Baden-Württemberg
initiiert startete am 3. Dezember 2014 eine
landesweit angelegte Öffentlichkeitskampagne
zum Thema Inklusion mit dem Slogan
„duichwir - alle inklusive“.


Mit der Vernetzung über die Inklusionskonferenz und den Beirat Selbsthilfe besteht auf regionaler Ebene im Landkreis Reutlingen eine hervorragende Struktur, um sich in einer breiten Partnerschaft an der Kampagne zu beteiligen. Ein Arbeitskreis mit Mitgliedern der Inklusionskonferenz wurde dazu ins Leben gerufen.
Die Geschäftsstelle Inklusionskonferenz übernimmt die Koordination der Aktionen und Planungen auf regionaler Ebene.

Die Kampagne läuft von Dezember 2014 - Dezember 2015. Durch vielfältige Aktionen im Kampagnenjahr soll über Inklusion und Teilhabe informiert werden mit dem Ziel, neue Einstellungen und einen Bewusstseinswandel gegenüber Menschen mit Handicap herbeizuführen. Der positive Wert des Zusammenlebens von Menschen mit und ohne Behinderungen soll in den Vordergrund gestellt werden.


Grundlage der Kampagne ist Artikel 8 der UN-Behindertenrechtskonvention


„Ziel ist es, in der Gesellschaft das Bewusstsein für Menschen mit Behinderungen zu schärfen und die Achtung ihrer Rechte und ihrer würde zu fördern.
Die Maßnahmen sollen dazu beitragen, dass Klischees, Vorurteile und schädliche Praktiken gegenüber Menschen mit Behinderungen (…) in allen Lebensbereichen bekämpft werden und dass das Bewusstsein für die Fähigkeiten und den Beitrag von Menschen mit Behinderungen gefördert wird.“


Zum Partnerschaftsdach der Kampagne auf Landesebene gehören das Sozialministerium Baden-Württemberg, der Gemeindetag, der Städtetag und der Landkreistag Baden-Württemberg, die Liga der freien Wohlfahrtspflege Baden-Württemberg, die LAG Selbsthilfe und der Landes- Behindertenbeauftragte.
Am 1. Dezember 2014 fand eine Landespressekonferenz mit Frau Ministerin Altpeter und den Dachorganisationen statt.



AKTIONEN IM LANDKREIS

 

Pressekonferenz


Pressekonferenz 3-12-2015_Bild:N.Leister Zum Auftakt der Öffentlichkeitskampagne duichwir fand am 3. Dezember 2014 im Reutlinger Theater Die Tonne eine Pressekonferenz statt. „Es ist wichtig, etwas in den Köpfen zu bewegen und das Bewusstsein zu verändern“, sagte Landrat Thomas Reumann.
                               
                                           Presse-Artikel:
                                           Reutlinger General-Anzeiger vom 04. Dezember 2014
                                           Reutlinger Nachrichten vom 04. Dezember 2014



Presse-Portrait-Serie

Um Beispiele von gelungener bzw. gelebter Inklusion im Sinne von „best-practice“ an die Hand zu geben, wird es im Jahr 2015 eine mehrteilige „Presse-Serie u.a. zu den Schwerpunkt-Themen der Kampagne geben (Freizeit, Sport, Kultur, Mitbestimmung, Barrierefreies Wohnen und Nachbarschaft).
Portraitiert werden Menschen mit Handicap und deren Lebenswelt, dafür vorgesehen sind.

 Pressegespräch mit Helga Jansons_Bild: LRA RT

Mit dem Porträt von Helga Jansons zum Thema Beteiligung und Mitbestimmung startete die
Presse Serie im Januar 2015.

Presse-Artikel:
Reutlinger Nachrichten vom 04. Februar 2015
Reutlinger General-Anzeiger vom 10.Februar 2015
Reutlinger Wochenblatt vom 12. Februar 2015




Presse-Gespräch mit Erich Rosenberger_Bild:LRA-RT
Im März 2015 wurde die Presse Serie mit dem Porträt von Erich Rosenberger zum Thema Kunst und Kultur fortgesetzt.

Presse-Artikel:
Reutlinger General-Anzeiger vom 04. März 2015
Reutlinger Nachrichten vom 06. März 2015
Reutlinger Wochenblatt vom 05. März 2015




Pressegespräch mit Herrn Klett_Bild:LRA  
Im April 2015 folgte ein weiteres Portrait zum Thema Arbeit mit Marc-Oliver Klett.

Presse-Artikel:
Reutlinger Nachrichten vom 22. April 2015
Reutlinger Wochenblatt vom 23. April 2015
RTF1 vom 14. April 2015





Pressetermin Sport Münsingen_bild_L
Ein Portrait zum Thema Sport mit Andre Hallmanns und Luis Buck, Mitglieder der TSG Münsingen, ergänzte im August 2015 die Presse-Serie.

Presse-Artikel:
Reutlinger General-Anzeiger vom 22. August 2015
Südwestpresse Münsingen vom 22 .August 2015










Wanderausstellung „etwas bleibt“


Unter der Prämisse: „Im Fokus liegt die Kunst und nicht die Künstler„ wird es im Kampagnenjahr 2015 eine landkreisweite Wanderausstellung mit Arbeiten von je drei Künstlerinnen und Künstlern mit und ohne Handicap geben
Alle Künstlerinnen und Künstler sind aus dem Landkreis Reutlingen, haben langjährige künstlerische Erfahrung, umfangreiche Ausstellungsbeteiligungen, sind regional beziehungsweise überregional bekannt und zeigen in der Wanderausstellung mit dem Titel „etwas bleibt“ ihre Eindrücke und Ideen in Form und Farbe.
Sie haben sich zusammengefunden, um durch die gemeinsame Präsentation ihrer Arbeiten unter dem Slogan „duichwir - alle inklusive“ einen Beitrag zur Inklusion zu leisten.
Malerei, Radierung und Fotografie sowie unterschiedlichen Genres und Techniken versprechen eine beeindruckende Bandbreite künstlerischer Vielfalt.

Einladung zur Wanderausstellung "etwas bleibt"_Bild_LRA-RT.jpg

Die vollständige Einladung zur Wanderausstellung mit den Terminen der Eröffnungen gibt es hier zum Download!





Presse-Artikel zur Wanderausstellung:
Reutlinger Nachrichten vom 06. März 2015
Reutlinger General-Anzeiger vom 10. März 2015
Südwest-Presse vom 01. Juni 2015
RTF1 Beitrag vom 02. Juni 2015
Reutlinger General-Anzeiger vom 06.Juni 2015
Südwest-Presse vom 17. Juni 2015
Reutlinger
General-Anzeiger vom 15. Oktober 2015
Schwäbische Zeitung vom 20. Oktober 2015



Das Inklusionsmobil macht Halt in Reutlingen


Auf Initiative der Inklusionskonferenz im Landkreis Reutlingen fand am Mittwoch, 15.07.2015 von 11.00 Uhr bis 17.00 Uhr auf dem Marktplatz in Reutlingen ein Tag der Information, des Austausches und der Begegnung statt.
Mit dem Inklusionsmobil und In Kooperation mit Bison (Baden-Württemberg inkludiert Sportler ohne Norm) gab es rund um das Thema Inklusion viele Aktivitäten. Neben sportlichen Darbietungen wie beispielsweise Rollstuhl-Fechten, Rollstuhl-Karate oder Hip-Hop und Tanzgruppen gab es die Möglichkeit, an einer inklusiven Stadtführung oder an einem Gebärden-Sprachkurs teilzunehmen. Sabine Götz, beim Landesverband Selbsthilfe Körperbehinderter Baden-Württemberg e.V.  zuständig für das Projekt “Inklusionsbegleitung” war ebenso vor Ort wie Dr. Martin Sowa, Mitarbeiter der Geschäftsstelle des Landesbehindertenbeauftragten.

Einige Impressionen von dieser Veranstaltung:

Inklusionsmobil_Bild_LRA Inklusionsmobil_Bild_LRA

Inklusionsmobil_Bild_LRA Inklusionsmobil_Bild_LRA

Inklusionsmobil_Bild_LRA Inklusionsmobil_Bild_LRA

Inklusionsmobil_Bild_LRA Inklusionsmobil_Bild_LRA

Inklusionsmobil_Bild_LRA Inklusionsmobil_Bild_LRA

Inklusionsmobil_Bild_LRA Inklusionsmobil_Bild_LRA

Presse-Artikel zum Inklusionsmobil in Reutlingen:
Reutlinger General-Anzeiger vom 16. Juli 2015
RTF1 vom 16. Juli 2015



Abschlussveranstaltung 

Portrait Martin Fromme_1    Portrait Martin Fromme _2

Am Mittwoch, 2. Dezember 2015 wird die Inklusionskonferenz im Landkreis Reutlingen mit Martin Fromme und seinem Kabarett-Programm „Besser Arm ab als arm dran“ die Öffentlichkeitskampagne auf kommunaler Ebene abschließen. Nach einem ereignisreichen und engagierten Jahr mit vielen landkreisweiten Maßnahmen zum Thema Inklusion unter dem Motto „duichwir-alle inklusive“ bildet der Abend mit Martin Fromme humorvoll und zugleich scharfsinnig einen wunderbaren Kampagnen- und Jahresabschluss.
Gerd Weimer, Landes-Behindertenbeauftragter und Andreas Schütze, Ministerialdirigent des Sozialministeriums werden mit Grußworten zu der Veranstaltung im Kulturzentrum franz.k in Reutlingen beitragen. Der Eintritt ist frei, Kartenreservierungen sind unter inklusionskonferenz@kreis-reutlingen.de erbeten.

Presse-Artikel zur Veranstaltung mit Martin Fromme:
Reutlinger General-Anzeiger vom 08. Dezember 2015
Reutlinger Nachrichten vom 07. Dezember 2015


  • Landratsamt Reutlingen
  • Bismarckstraße 47
  • 72764 Reutlingen
  • Telefon 07121 480-0
  • Kontakt
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK