Ansprechpartnerin:
Frau
Nicole Reichardt
Nahverkehrsplanerin
Telefon:
07121 480-3333
Fax:
07121 480-1834

nahverkehrsplan

Der Landkreis Reutlingen ist als Aufgabenträger des straßengebundenen öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) verpflichtet, zur Sicherung und Verbesserung des ÖPNV einen Nahverkehrsplan aufzustellen (§ 11 des Gesetzes über die Planung, Organisation und Gestaltung des öffentlichen Personennahverkehrs – ÖPNVG).
Mit dem neuen Nahverkehrsplan als Kompass für die Entwicklung einer nachhaltigen und zukunftsfähigen Mobilität setzt der Landkreis Reutlingen den Rahmen für die Weiterentwicklung eines an den Bedürfnissen der Bürgerinnen und Bürger orientierten ÖPNV. Der Nahverkehrsplan ist ein Rahmenplan und eröffnet dem Landkreis die Chance, Bedien- und Qualitätsstandards festzulegen, Linien zu bündeln und Ziele und Rahmenvorgaben für die weitere Verbesserung der Mobilität im Landkreis zu definieren. Diese Rahmenvorgaben definieren den Mindeststandard für den ÖPNV im Landkreis und müssen bei der Neuvergabe von Linienverkehrsgenehmigungen berücksichtigt werden.
Die Aufstellung des neuen Nahverkehrsplans wurde durch einen umfangreichen Abstimmungs- und Beteiligungsprozess begleitet. Gemeinsam mit vielen Akteuren, unter anderem aus den Kreistagsfraktionen, Städten und Gemeinden, Verkehrsunternehmen und weiteren Interessensvertretern, z. B. von Sozialverbänden, wurden Ziele und Rahmenvorgaben, z. B. die Definition der ausreichenden Verkehrsbedienung, die Linienbündelung sowie das Vorgehen zur schrittweisen Umsetzung der Barrierefreiheit im ÖPNV, im Landkreis abgestimmt.

Start des Anhörungsverfahrens
Am 23.11.2020 hat der Ausschuss für technische Fragen und Umweltschutz den Entwurf des neuen Nahverkehrsplans für das Anhörungsverfahren freigegeben (KT-Drucksache Nr. X-0236).


  • Landratsamt Reutlingen
  • Bismarckstraße 47
  • 72764 Reutlingen
  • Telefon 07121 480-0