Kreisimpfzentrum Reutlingen

Sie haben Fragen zur Impfung gegen das Coronavirus?

In unserer Antwortliste finden Sie auf dieser Seite ganz unten spezifische Hinweise zum Kreisimpfzentrum Reutlingen.

Im Landkreis Reutlingen befindet sich das Kreisimpfzentrum (KIZ) im Tribünengebäude des Kreuzeiche-Stadions
Die Adresse lautet An der Kreuzeiche 4, 72762 Reutlingen.

Kreisimpfzentrum ReutlingenKreisimpfzentrum Reutlingen

Eine Impfung im Kreisimpfzentrum ist ausschließlich nach vorheriger Terminvereinbarung möglich.

Infotelefon Kreisimpfzentrum Reutlingen

Wenn Sie auf Ihre persönliche Frage in den genannten Quellen keine Antwort finden, können Sie gerne telefonisch Kontakt mit uns aufnehmen. Sie erreichen das Infotelefon des Kreisimpfzentrums von Montag bis Donnerstag von 13 Uhr bis 17 Uhr unter der Nummer 07121 480-2188. Bitte beachten Sie, dass unter dieser Nummer keine Impftermine vereinbart werden können!
Fragen und Antworten zum Kreisimpfzentrum Reutlingen
Es gibt zwei Möglichkeiten, um einen Termin zu buchen:

1. Telefonisch unter der Nummer 116 117. Die Hotline ist täglich von 8:00 bis 22:00 erreichbar. 

2. Online auf der Website https://www.impfterminservice.de/impftermine

Anleitung zum Impfterminservice
 
Wichtig: Das Gesundheitsamt oder das Landratsamt Reutlingen können keine Termine vergeben!
 
Die Terminkapazität hängt mit dem gelieferten Impfstoff zusammen. Das heißt: Je mehr Impfstoff zur Verfügung steht, desto mehr Termine können vergeben werden.
 
Die Impfwilligen müssen sich selbst um einen Termin kümmern.
Mit dem Softwareupdate des Impfterminservices am 31. März wurde eine Altersweiche für den Impfstoff AstraZeneca implementiert. Personen ab 60 Jahren (Ü60) bekommen Termine mit allen Impfstoffen, Personen unter 60 Jahren (U60) keine Termine mit AstraZeneca angeboten.
Die Altersweiche funktioniert nur für neu generierte Vermittlungscodes! Mittels alter Vermittlungscodes sind für Personen U60 auch weiterhin AstraZeneca-Termine buchbar.
Alle Impflinge, die unter 60 Jahre sind und die erste Impfung mit dem Präparat von AstraZeneca erhalten haben, können nach der neuen Empfehlung der STIKO die Zweitimpfung mit einem mRNA-Impfstoff bekommen.

Die zweite Impfung kann demnach nach 9 oder 12 Wochen verabreicht werden. Somit bleiben alle bereits gebuchten Termine bestehen. Es müssen keine Termine umgebucht werden!

Impflingen steht es frei, nach ärztlichem Ermessen und bei individueller Risikoanalyse die zweite Impfung ebenfalls mit AstraZeneca zu bekommen.
Ja, laut der STIKO-Empfehlung erhalten Personen, die bereits an Covid-19 erkrankt waren, nur eine Impfung. Die Impfung kann frühestens nach 6 Monaten durchgeführt werden. Ab Mai soll es möglich sein, nur einen Termin zu buchen.
Sie können online unter www.impfterminservice.de prüfen, ob die Terminbuchung funktioniert hat.

Hierfür gehen Sie wie folgt vor:

Wählen Sie auf der Webseite Ihr Bundesland und das passende Impfzentrum aus. Anschließend klicken Sie auf zum Impfzentrum. Nun sehen Sie rechts oben "Buchung verwalten". Nachdem sie dies angeklickt haben, erscheint ein Feld, in dem Sie ihren Vermittlungscode eingeben können. Ist der Termin tatsächlich gebucht, wird er Ihnen nun mit Datum und Uhrzeit angezeigt.
Unter Buchung verwalten ist es auch möglich, den Termin abzusagen.
Nein, weder von der Hotline 116 117 noch vom Kreisimpfzentrum Reutlingen wird eine Warteliste geführt.
Neue Impftermine werden wöchentlich eingestellt. Für das Reutlinger Kreisimpfzentrum kann nicht genau vorhergesagt werden, wann genau neue Termine buchbar sind, da sich das Einstellen der Termine nach der Verfügbarkeit des Impfstoffes richtet. Es lohnt sich also immer wieder in das Online-Buchungssystem zuschauen, ob Termine buchbar sind.
Nein, das ist nicht möglich. Bitte sagen Sie Ihren Impftermin ab, wenn Sie diesen nicht wahrnehmen können. Dann kann dieser umgehend an eine andere Person vergeben werden.
Ja, das ist möglich. Jedoch sollten Sie der anderen Person eine Vollmacht und die Kopie Ihres Personalausweises mitgeben. Das liegt daran, dass die Termine personengebunden sind und die Namen im Buchungssystem nicht geändert werden können. Bitte beachten Sie, dass aus diesem Grund auch beim zweiten Impftermin die Vollmacht und die Kopie des Personalausweises mitgebracht werden sollten. 
Einige Gemeinden haben bereits Hilfsangebote für alleinstehende Senioren organisiert.

Bad Urach
Die Stadt Bad Urach unterstützt die Bürgerinnen und Bürger bei der Buchung von Impfterminen.
Bei Problemen bei der Buchung kann die Telefonnummer 07125 156 123 gewählt werden.

Eningen
Das neugeründete Netzwerk „Engagiert in Eningen“ hilft Senioren bei der Vereinbarung von einem Impftermin und organisiert Fahrten in das Impfzentrum. Die Gemeinde stellt ein TeilAuto zur Verfügung. Mit diesem werden die Bürger von zu Hause abgeholt, zum Impfzentrum begleitet und wieder nach Hause gebracht.
„Engagiert in Eningen“ ist Dienstag-und Donnerstagnachmittag telefonisch von 14:00 bis 17:00 unter der Telefonnummer 07121 8928500 erreichbar. Alternativ kann auch eine E-Mail an egagiert@eningen.net geschrieben werden.
 
Metzingen
Der Pflegestützpunkt unterstützt mit einer Anleitung für die Online-Anmeldung eines Impftermins. Diese Anleitung ist online abrufbar oder wird bei Bedarf postalisch versendet.
Für Informationen können Sie sich telefonisch unter der Telefonnummer 07123 925-123 melden.

Münsingen
Die Gemeinde Münsingen unterstützt seine Bürgerinnen und Bürger, indem Informationsmaterial an alle Ü-80-Jährigen verschickt wird. Dort werden alle Informationen rund um die Corona-Schutzimpfung beschrieben. Sollten die Senioren große Probleme bei der Impfterminvergabe haben, können diese sich gerne bei Frau Rebecca Hummel unter der Telefonnummer 07381 182 168 melden. Außerdem kann das Aufklärungsmerkblatt zur Schutzimpfung und der Anamnesebogen im Rathaus abgeholt werden. 
 
Pliezhausen
Die Gemeinde Pliezhausen unterstützt alleinstehende Senioren, die Hilfe bei der Impfterminvereinbarung benötigen. Koordiniert wird dies vom Pflegestützpunkt und ehrenamtlichen Helfern.Telefonisch erreichen Sie das Team von Montag bis Donnerstag von 8 – 12 Uhr und am Donnerstag zusätzlich von 14 bis 17 Uhr unter der Telefonnummer 07127 980015.
Alternativ kann auch eine E-Mail verschickt werden: pflegestuetzpunkt@pliezhausen.de.

Reutlingen
In Reutlingen unterstützt der Pflegestützpunkt mit einem Beratungsangebot. Wenn alleinstehende Senioren zum Beispiel Probleme bei der Terminvereinbarung haben, erhalten diese eine Unterstützung. Der Pflegestützpunkt hat keinen Einfluss auf die Wartezeiten bei der Impfterminvereinbarung. Sie erreichen die Mitarbeiter des Pflegestützpunktes unter der Telefonnummer: 07121-303 2300

Telefonzeiten:
Montag, Dienstag; Mittwoch: 10:00 – 12:00 14:00 – 16:00
Donnerstag: 10:00 – 12:00 14:00- 18:00
Freitag 10:00- 13:00
 
Wannweil
In der Gemeinde Wannweil unterstützt der Helferkreis vom Bürgerbus-Team alleinstehende Senioren bei der Terminvereinbarung und Begleitung in das Impfzentrum. Für die Fahrt ins Impfzentrum wird der Bürgerbus und das TeilAuto der Gemeinde verwendet. Die Telefonnummer für die Unterstützung lautet: 07121 95 85 27.

Zwiefalten
Die Nachbarschaftshilfe Zwiefalten unterstützt ältere und hilfsbedürftige Personen. Senioren, die Schwierigkeiten bei der Terminvergabe haben, erhalten von der Nachbarschaftshilfe Unterstützung. Außerdem wird ein Fahrdienst zum Impfzentrum organisiert.
Telefonnummer zur Unterstützung bei der Impfterminvergabe:  07373 1686
Telefonnummer Fahrdienst zum Impfzentrum: 07373 604

Gehörlose Menschen können über die E-Mail-Adresse Impfzentrum@kreis-reutlingen.de ihren Impftermin mitteilen. Dann wird Sie zu diesem Zeitpunkt im Impfzentrum eine Person begleiten, die in Gebärdensprache übersetzt.

Blinde Menschen können über unsere geschaltete Telefon-Nr. 07121 480 2188 fürs Impfzentrum in der Zeit von Montag bis Donnerstag, jeweils zwischen 13 und 17 Uhr anrufen und ebenfalls mitteilen, wann sie ihren Termin im Impfzentrum haben, dann steht im Impfzentrum eine Begleitung zur Verfügung.

Für Rollstuhlfahrer stehen zudem Assistenzkräfte im Impfzentrum zur Unterstützung bereit. Auch für Menschen mit Mobilitätseinschränkung stehen Rollstühle zur Verfügung, die gerne auf Nachfrage genutzt werden dürfen und sie erhalten zudem gerne eine Unterstützung durch die Assistenzkräfte.
Anbei finden Sie eine Übersicht über die Anspruchsgruppen der Corona-Schutzimpfung in Deutschland.


Bitte bringen Sie zum Impftermin folgende Dokumente mit:
  • Impfpass
  • Elektronische Gesundheitskarte (gesetzlich Krankenversicherte)
  • Ausweisdokument
  • Eine Impfberechtigung
Ein Nachweis für die Impfberechtigung kann ein Personalausweis sein. Sollte Ihr Ausweis abgelaufen sein brauchen Sie diesen wegen des Impftermins nicht verlängern lassen. Wenn er innerhalb einer Jahresfrist abgelaufen ist wird er trotzdem akzeptiert, sollte er schon länger abgelaufen sein ist eine Meldebescheinigung der Wohnortgemeinde ausreichend.

Pflegepersonal in medizinischen Einrichtungen oder Mitarbeiter in einem Alten- und Seniorenheim benötigen eine entsprechende Bestätigung von ihrem Arbeitgeber.

Impfberechtigte Personen mit einer chronischen Erkrankung erhalten eine Bescheinigung vom Hausarzt.

Wird ein Pflegebedürftiger von einer engen Kontaktperson zu Hause betreut, benötigt diese ebenfalls eine Bestätigung hierüber.


Wenn Sie bereits einen Termin für eine COVID-19-Impfung per Telefon-Hotline oder über die Internetseite www.impfterminservice.de vereinbart haben, können Sie über das Portal
www.impfen-bw.de vorab selbst Ihre Formulare zur Impfung erstellen.

Dadurch helfen Sie, Prozesse zu beschleunigen und reduzieren Ihre Wartezeit vor Ort. Eine Terminvereinbarung ist über das Portal nicht möglich.
 
Wenn keine Möglichkeit besteht, vorab die Formulare auszudrucken, können diese auch im Impfzentrum ausgegeben und ausgefüllt werden.
Der Termin im Kreisimpfzentrum in Reutlingen dauert circa eine Stunde.

Der Impfling durchläuft bei seinem Termin folgende Stationen:

1.    Registrierung
2.    Informationsfilm (10 Minuten)
3.    Aufklärungsgespräch durch Arzt
4.    Impfung
5.    30 Minuten Beobachtungszeit
 

In der Terminbestätigung steht welchen Impfstoff Sie erhalten werden. Eine Umbuchung auf einen anderen Impfstoff ist nicht möglich.

Wenn Sie den vorgesehenen Impfstoff nicht möchten, sagen Sie Ihren Termin bitte wieder ab damit er wieder neu vergeben werden kann.

Es gibt nur folgende Ausnahme: Wenn Sie unter 60 Jahre alt sind und die Erstimpfung mit dem Präparat von AstraZeneca erhalten haben werden Sie im Impfzentrum automatisch auf einen anderen Impfstoff umgebucht siehe auch Frage "Ich bin unter 60 Jahre alt und habe meine erste Impfung mit AstraZeneca erhalten. Wie geht es nun für mich weiter?"  
Wenn jemand beim Impfprozess Unterstützung benötigt, kann eine Begleitperson mitkommen.
Die Begleitperson hat jedoch keinen Anspruch auf eine Impfung.
Die Bushaltestelle "Kreuzeiche" ist rund 400 Meter vom Impfzentrum entfernt und wird von den Linien 4; 22; 5 und 155 angefahren.

Fahrplanauskunft
Ein Parkplatz steht in 100 Meter Entfernung vom Eingang des Kreisimpfzentrums zur Verfügung.
An dieser Stelle sei auf das angehängte Schreiben des GKV Spitzenverbands verwiesen.

Dort wird Folgendes ausgeführt:
 
„Wir empfehlen daher in Fällen, in denen die Schutzimpfung gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 nicht durch ein mobiles Impfteam oder durch anderweitige Maßnahmen der Bundesländer (z.B. Impfbusse) sichergestellt wird, Fahrkosten für das medizinisch notwendige Transportmittel für anspruchsberechtigte Versicherte im Sinne des § 60 SGB V, insbesondere für Versicherte nach § 60 Abs. 1 Satz 5 SGB V, bis zum nächst erreichbaren Impfzentrum zu übernehmen. Sollte ein Taxi oder ein höherwertiges Transportmittel erforderlich sein, bedarf es zum Nachweis des medizinisch erforderlichen Transportmittels einer Verordnung einer Krankenbeförderung [...] von der sonst behandelnden Ärztin oder dem sonst behandelnden Arzt.“
Beim Impfzentrum in Reutlingen wurde auf Barrierefreiheit geachtet.

Der Weg vom Parkplatz bis zum Eingang ist eben und kann mit einem Rollstuhl oder einem Rollator bewältigt werden. Im Impfzentrum selbst sind Rollstühle und ein Aufzug vorhanden.
 
Nein, Impfwillige sind nicht an ihren jeweiligen Landkreis gebunden.
Es wird jedoch empfohlen zum nächstgelegenen Impfzentrum zu gehen.
Im Impfzentrum wird auf Maskenpflicht und Abstand geachtet und die Termine werden so vergeben, dass kaum Wartezeiten entstehen. Das medizinische Personal ist mit Schutzkleidung ausgestattet.

  • Landratsamt Reutlingen
  • Bismarckstraße 47
  • 72764 Reutlingen
  • Telefon 07121 480-0