Landkreis aktuell

Schwimmkurse für Geflüchtete


Laut einer Pressemitteilung der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) haben Asylsuchende und Geflüchtete sich zu einer besonders gefährdeten Risikogruppe in der Statistik der Badeunfälle entwickelt. Ibrahim Karkour, vor etwas mehr als zwei Jahren selbst aus Syrien geflüchtet, hat beim Landratsamt Reutlingen einen Bundesfreiwilligendienst absolviert und schlug einen Schwimmkurs für Geflüchtete vor.
Das Landratsamt Reutlingen und der TSV Betzingen fanden die Idee klasse und bieten inzwischen zwei Schwimmkurse für jeweils bis zu 10 geflüchtete Männer und Frauen an. Unter Anleitung der erfahrenen Schwimmtrainerinnen Lisa Buscalferri und Sonja Pfeiffer vom TSV Betzingen findet der Kurs im Lehrschwimmbecken der Hermann-Kurz-Schule in Reutlingen statt.

Die beiden Schwimmlehrerinnen freuen sich über die große Motivation der Kursteilnehmerinnen und Kursteilnehmer, die unter anderem aus Syrien, Afghanistan und dem Irak stammen. Beim Männer-Schwimmkurs habe noch nie jemand gefehlt und sie seien inzwischen gute Schwimmer, zwei wollen sogar dem Schwimmteam des TSV Betzingen beitreten. Der Fokus des Kurses ist nicht auf den Erwerb perfekter Schwimmtechnik ausgerichtet. In erster Linie geht es den Trainerinnen vor allem darum, dass sich alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer sicher über Wasser halten können.

Ein schöner Erfolg des Kurses: Zu Beginn gab es mehrere Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die große Ängste hatten und traumatische Erlebnisse mit dem Wasser verbanden. Inzwischen seien alle vom Schwimmen begeistert, erläutert Lisa Buscalferri. Auch die gemeinsame Verständigung - teilweise mit Hilfe einer Smartphone-Übersetzungsapp oder Bildern - klappe inzwischen gut.

  • Landratsamt Reutlingen
  • Bismarckstraße 47
  • 72764 Reutlingen
  • Telefon 07121 480-0
  • Kontakt
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK