Landkreis aktuell

Gesunde Woche 2018


Dabei geht es sowohl um die Bedeutung von visuellen Wahrnehmungsstörungen, die Erkennung von Warnzeichen als auch um die Möglichkeiten, die Augen gesund zu erhalten.
 
Prof. Dr. Focke Ziemssen,  stellvertretender ärztliche Direktor der Universitätsaugenklinik Tübingen und Melanie van Waveren, Geschäftsführerin des Bundesverbandes der Orthoptistinnen Deutschland e.V sorgen für die inhaltliche Gestaltung der kostenlosen Vortragsreihe. Das Kooperationsprojekt „Gesunde Woche“ geht in diesem Jahr bereits in die dritte Runde und steht unter der Schirmherrschaft von Landrat Thomas Reumann.
 
Die demographische Entwicklung - die Menschen in Deutschland werden immer älter - macht die Gesunderhaltung der Augen bedeutsamer denn je. Die Sehkraft nimmt mit zunehmendem Alter ab, auch ohne dass Augenerkrankungen vorliegen, manchmal treten jedoch Augenveränderungen auf, die durch einen Facharzt abgeklärt und behandelt werden müssen, damit ein drohender Sehkraftverlust aufgehalten werden kann.
 
Die häufigsten Ursachen für den Verlust der Sehkraft im Alter sind die altersbedingte Makula-Degeneration, das Glaukom, die diabetische Retinopathie und der retinale Venenverschluss. Diese Erkrankungen unterscheiden sich zwar im Krankheitsbild voneinander, haben aber alle eines gemeinsam: Sie beginnen meist unbemerkt und können ohne Behandlung bis zur Erblindung führen. Fachleute rechnen allein bei der Makula-Degeneration bis 2030 mit einer Zunahme von mehr als 30 Prozent. Da die Augenheilkunde weit fortgeschritten ist, lohnt es sich, informiert zu sein. Wird nämlich rechtzeitig behandelt und zum richtigen Zeitpunkt, das heißt, nicht zu früh und nicht zu spät, operiert, kann Sehverlust häufig vermieden werden. Die „Gesunde Woche“ will dahingehend aufklären und zudem präventive Lösungswege aufzeigen.
 
Inhaltlich gestaltet wird die „Gesunde Woche 2018“ von folgenden Referenten:

Melanie van Waveren, geb. 1978, Dozentin an der Hochschule Aalen und Geschäftsführerin des Berufsverbands Orthoptik Deutschland, seit 2016 auch Orthoptistin in der Arztpraxis Dr. Mielke, widmet sich mit ihrem Vortrag „Visuelle Wahrnehmungsstörungen“ den vier O`s rund ums Auge. Das heißt, sie erklärt, wer und was wie beim Sehen helfen kann. Ist es der Ophthalmologe/die Ophthalmologie, Orthoptist, Optometrist oder der Optiker? In einem zweiten Teil des Vortrags geht sie auf Symptome wie Kneifen, Kopfschmerzen, verschwommenes Sehen und andere Auffälligkeiten ein. Jedes dieser Symptome kann ein Alarmzeichen sein, das auf Fehlstellungen, Fehlsichtigkeit oder Überbelastung zurückgeht. Fachleute können die Ursachen in jedem Alter gut erkennen und therapieren.
  • in Eningen am Montag, den 8. Oktober 2018 um 19 Uhr im Ratssaal II im Rathaus
  • in Hohenstein am Mittwoch, den 10. Oktober 2018 um 19 Uhr im Bürgertreff „Im Adler“, Bernloch
  •  in Hülben am Dienstag, 9. Oktober 2018 um 19 Uhr im Bürgersaal im Alten Schulhaus
Prof. Dr. Focke Ziemssen, stellvertretender ärztlicher Direktor der Universitätsaugenklinik Tübingen, Katarakt-Chirurgie, Netzhautsprechstunde, vermittelt Grundwissen, das helfen soll, auftretenden Augenproblemen und der Verunsicherung in Bezug auf Selbstzahler-Leistungen souveräner zu begegnen. Er vertritt die Ansicht, dass der informierte Patient bessere Entscheidungen treffen kann. Informiert zu sein ist vorteilhaft, denn Erkrankungen der Augen sind nicht selten. Allein die aggressive Form der altersabhängigen Makuladegeneration betrifft in Deutschland jedes Jahr mehr als 30 000 Menschen neu. Wird rechtzeitig reagiert, kann Sehverlust häufig vermieden werden.
  • in Eningen am Mittwoch, den 10. Oktober 2018 um 19 Uhr im Ratssaal II im Rathaus
  • in Hohenstein am Freitag, den 12. Oktober 2018 um 19 Uhr im Bürgertreff „Im Adler“, Bernloch
  • in Hülben am Donnerstag, den 11. Oktober 2018 um 19 Uhr im Bürgersaal im Alten Schulhaus

Die „Gesunde Woche“ wurde unter der Schirmherrschaft von Landrat Thomas Reumann im Jahr 2015 als Kooperationsprojekt ins Leben gerufen, nachdem Eningen unter Achalm, Hohenstein und Hülben durch die Kommunale Gesundheitskonferenz als „Gesunde Gemeinden im Landkreis Reutlingen“ ausgezeichnet worden waren. Die „Gesunde Woche“ findet zu wechselnden Themen jährlich statt und erfreut sich großer Beliebtheit.

  • Landratsamt Reutlingen
  • Bismarckstraße 47
  • 72764 Reutlingen
  • Telefon 07121 480-0
  • Kontakt
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK