Landkreis aktuell

Verstärkerbusse im Schülerverkehr


Der Landkreis Reutlingen macht Gebrauch von dem Angebot des Landes, auf stark frequentierten Linien Verstärkerbusse im Schülerverkehr einzusetzen. „Wir wollen damit zum Schutz vor Corona-Infektionen verhindern, dass Schulkinder in den Bussen zu eng zusammenstehen“, betont Landrat Thomas Reumann.
 
Das Land fördert Verstärkerfahrten, wenn 100 % der Sitzplätze und 40 % der Stehplätze ausgelastet sind. Das Land übernimmt von den zusätzlichen Kosten 80 %, die verbleibenden 20 % der Kosten trägt der Landkreis. Unmittelbar nach Bekanntwerden der Landesinitiative hat der Landkreis die Busunternehmen der Regionalbuslinien gebeten, die Auslastung der relevanten Fahrten zu prüfen, um so die notwendigen Verstärkerleistungen ermitteln und diese sinnvoll planen zu können. Dabei wurden Zählungen in der zweiten Schulwoche durchgeführt, da diese erst aussagekräftig sind, wenn der Schulbetrieb zum stundenplanmäßigen Normalbetrieb übergegangen ist.
 
Ab Montag, 5. Oktober 2020 werden einzelne stark frequentierte Linien, die über der vom Land definierten Auslastungsgrenze liegen, verstärkt. Eine Übersicht der verstärkten Fahrten findet sich hier:

Übersicht der verstärkten Fahrten
 
Jahreszeitlich bedingt werden erfahrungsgemäß in den nächsten Wochen die Fahrgastzahlen im Schülerverkehr tendenziell steigen. Der Landkreis wird deshalb gemeinsam mit den Verkehrsunternehmen die Situation sehr genau beobachten und wenn nötig weitere Verstärkerfahrten beauftragen.
 
Auch die RSV wird ab 05.10.2020 weitere Verstärkerfahrten auf ihren Linien durchführen.
 
Selbstverständlich gilt in den Bussen auch weiterhin die Verpflichtung, einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen, da trotz der Verstärkerbusse der Mindestabstand oft nicht eingehalten werden kann.

  • Landratsamt Reutlingen
  • Bismarckstraße 47
  • 72764 Reutlingen
  • Telefon 07121 480-0