Landkreis aktuell

Spendenübergabe: „Trosthäschen“ für Kreiskliniken


Die Idee des Nähprojekts des Forums muslimischer Frauen entstand aus dem Wunsch heraus, die freie Zeit während der Corona-Pandemie, in der Forumstreffen, Begegnung und Veranstaltungen nicht möglich waren, sinnvoll zu nutzen und Gutes zu tun.

„Der Krankenhausalltag mit den Untersuchungen und Behandlungen kann, gerade für Kinder, beängstigend sein. Dass unser Forum muslimischer Frauen mit so viel Engagement, Hilfsbereitschaft und Herzblut für die Kinder genäht hat, um ihnen ein bisschen Trost zu spenden, freut mich sehr!“ so Landrat Dr. Ulrich Fiedler.
Das Krebszentrum der Kreiskliniken, vertreten durch die Psychoonkologin Susanne Kappler, pflegt seit vielen Jahren bereits gute Beziehungen zur muslimischen Gemeinde in Reutlingen und dem Forum muslimischer Frauen. „Das daraus resultierende tiefere Verständnis für die unterschiedlichen kulturellen Hintergründe der einzelnen Patienten ermöglicht uns im Klinikalltag eine individuellere Betreuung“, so Kappler.

Spendenübergabe Trosthasen

Der Füllstoff für den Körper sowie der besondere, antibakterielle Nesselstoff für das Gesicht der Trosthäschen wurde vom Landratsamt organisiert. Garn und Nähzubehör wurde von Frau Binnas Altan, einem Mitglied des Forums großzügig zur Verfügung gestellt. Dabei war Binnas Altan der Dreh-und Angelpunkt der Aktion: Sie organisierte die Frauen aus dem Forum muslimischer Frauen, aus der Nachbarschaft und aus dem Bekanntenkreis, stellte ihre Räume zur Verfügung, spendete Stoff und Garn und nähte wann auch immer Zeit war. 
Besonders aufwendig waren das Drehen und die Befüllung der kleinen Füße, Ohren und des Körpers. Hannelore Demmerer aus Trochtelfingen gab jedem einzelnen Häschen per Handarbeit ein persönliches Gesicht.

Bereits 2021 hatte das Forum muslimischer Frauen für den guten Zweck genäht und bunte Stofftaschen für Obdachlose Taschen an die Arbeiterwohlfahrt Ortsverein Reutlingen e.V. (AWO) gespendet und damit die Weihnachtsgeschenktüten-Aktion der AWO unterstützt.

Das Forum muslimischer Frauen 
Das Forum muslimischer Frauen wurde im Frühjahr 2009 gegründet, Initiatoren sind der Landkreis Reutlingen, die Polizeidirektion Reutlingen, die Stadt Reutlingen und der interkulturelle Rat Frankfurt. Inzwischen hat das Forum mehr als 20 Mitglieder -unter anderem aus den Reihen verschiedener Moscheevereine sowie Frauen, die nicht in Organisationen gebunden sind.

Ziel des Forums ist es, als Ansprechpartner zur Verfügung zu stehen und auf die Bedürfnisse muslimischer Frauen aufmerksam zu machen, Berührungsängste abzubauen und das gegenseitige Kennenlernen zu unterstützen. Dazu finden regelmäßige Fortbildungen und Veranstaltungen statt.

Aktuelle Veranstaltungen und Treffen
Bei den Forumstreffen und Veranstaltungen sind alle Frauen, ob muslimisch oder nicht-muslimisch, jederzeit herzlich willkommen. In der Interkulturellen Woche ist das Forum bei zwei Terminen mitbeteiligt.
Termine des Forums

  • ·27.09.2022, (Interkulturelle Woche Reutlingen) VHS Reutlingen, Spendhausstr. 6
    19 Uhr: Dokumentarfilm "Heimaten der Töchter“
  • 04.10.2022, (Interkulturelle Woche Reutlingen) VHS Reutlingen, Spendhausstr. 6
    19:30 Uhr: Autorenlesung „Mit Haut und Haaren, Leib und Seele“ mit Mervat Sabbagh und Paul Ernst Cohen
  • 24.10.2022, Haydnstr. 5-7 Reutlingen,
    16 Uhr: Forumstreffen Kontaktstelle Frau und Beruf Neckar Alb
  • 21.11.2022, Haydnstr. 5-7 Reutlingen,
    16 Uhr: Forumsteffen Häusliche Gewalt - was ist das? Mit Iryna Nagel, Beratungsstelle Wohnungsverweis Wohnungsverweisverfahren, Landratsamt
  • 29.11.2022, Spendhausstr. 2 Reutlingen, 17 Uhr: Forum unterwegs. Besuch und Führung durch die Stadtbibliothek Reutlingen

Wer sich für die Aktionen des Forums muslimischer Frauen interessiert, kann sich bei der Koordinatorin Frau Eva Sowada melden. 
Tel.: 07121 480-2530
E-Mail: frauenforum@kreis-reutlingen.de 
Wer möchte, kann das aktuelle Projekt des Forums muslimischer Frauen durch Spenden von Baumwollstoffen oder Hemden, die nicht mehr gebraucht werden, unterstützen. Eine Abgabe ist bei der Koordinatorin Eva Sowada möglich.


  • Landratsamt Reutlingen
  • Bismarckstraße 47
  • 72764 Reutlingen
  • Telefon 07121 480-0