Landkreis aktuell

Zehnter E-Carsharing-Standort: Eröffnung der Station am Landratsamt Reutlingen


Nach intensiver Vorarbeit des Landkreises Reutlingen ist es soweit: Die zehnte E-Carsharing-Station kann eingeweiht werden - dieses Mal am Hauptgebäude des Landratsamtes in Reutlingen. Möglich gemacht hat dies die Beauftragte für Elektromobilität des Landkreises gemeinsam mit Kolleginnen und Kollegen des technischen Gebäudemanagements.

Die neue Station ist am Parkplatz vor der Kfz-Zulassungsstelle in der Bismarckstraße 47 verortet. Von dort aus ist die Fußgängerzone in nur wenigen Minuten erreichbar. Auch Bus und Bahn für mögliche Weiterfahrten sind nicht weit entfernt. Zudem bietet der E-PKW für Anwohner und Anwohnerinnen eine weitere Alternative zum eigenen Auto. Die Carsharing-Station besteht aus einem Sharing-Fahrzeug und einer Ladesäule der Firma deer. Die Ladesäule bietet Platz für ein weiteres Auto, sodass auch Privatfahrzeuge geladen werden können.

Landrat Dr. Ulrich Fiedler erläutert hierzu: „Der Landkreis Reutlingen möchte als Vorbild in Sachen E-Mobilität und nachhaltiger Mobilität vorangehen. E-Autos und Carsharing in Kombination sind eine großartige Chance unsere Umwelt zu schützen und ein wichtiger Baustein der Verkehrswende.“

Der Landkreis Reutlingen setzt sich besonders für nachhaltige Mobilitätsangebote im ländlichen Raum ein und brachte daher 2022 im Rahmen des Projektes „LandMobil“ die ersten beiden E-Carsharing-Stationen in Münsingen und Engstingen auf den Weg. Inzwischen gibt es mit der Eröffnung gestern zehn Standorte im Landkreis Reutlingen. Weitere werden in Kürze in Dettingen, Lichtenstein und Pfronstetten folgen.

So funktioniert das E-Carsharing

Die Station in Reutlingen ist Teil des Netzes der deer GmbH. Deren E-Carsharing-Standorte erstrecken sich bereits über die Landkreise Calw, Göppingen und Böblingen, aber auch in Richtung Heilbronn, Heidelberg sowie Villingen-Schwenningen. Nun wird das Netz um eine weitere Station im Landkreis Reutlingen ergänzt. Dieses Standort-Netz ist von großer Bedeutung, weil Fahrten an jeder der Stationen von deer beendet werden können - unabhängig vom Startpunkt. Eine Fahrt von Reutlingen nach Heilbronn ist damit beispielsweise problemlos auch als one-way Fahrt möglich. Die Firma deer sorgt dafür, dass innerhalb kurzer Zeit an jeder Station wieder ein Auto bereitsteht.

Dieses flexible E-Carsharing-Angebot ist damit eine umweltfreundliche Alternative, welche die Mobilitätsangebote besonders im ländlichen Raum verbessert und den ÖPNV ergänzt. Die Nutzung ist dabei denkbar einfach: Wer eine Fahrt buchen möchte, registriert sich kostenlos bei der Firma deer. Die Registrierung erfolgt über die „deer ecarsharing“ App oder über das Buchungsportal www.deer-carsharing.de/registrieren. Nachdem geprüft wurde, dass ein gültiger Führerschein vorliegt, kann bequem per App ein Auto gebucht werden. Mit der App wird das Auto vor Ort auch entsperrt und verriegelt. Während der Fahrt mit dem deer-Fahrzeug sind Ladevorgänge an den Ladepunkten der Firma deer kostenlos.

Weitere Informationen zu E-Mobilität

Nicht nur das E-Carsharing, sondern auch das Thema E-Mobilität im Allgemeinen ist dem Landkreis Reutlingen ein Anliegen. Der Landkreis hat daher eine Anlaufstelle zum Thema Erstberatung Elektromobilität und Ladeinfrastruktur eingerichtet, die Kommunen und Unternehmen sowie Bürgerinnen und Bürger berät. Auch für Unternehmen kann ein E-Carsharing-Fahrzeug interessant sein: Über die deer-App können Unternehmen über einen gesonderten Business-Zugang das E-Carsharing unkompliziert für Dienstfahrten nutzen und haben damit die Möglichkeit, ihren eigenen Fuhrpark zu entlasten oder zu verkleinern.

Weitere Informationen zum Thema Elektromobilität gibt es unter https://www.kreis-reutlingen.de/E-Mobilitaet.


  • Landratsamt Reutlingen
  • Bismarckstraße 47
  • 72764 Reutlingen
  • Telefon 07121 480-0