Landkreis aktuell

Mit dem Freizeitverkehr im Landkreis Reutlingen klimaschonend auf die Alb


In diesem Jahr verkehrt der SonnenalbExpress aufgrund einer Sperrung der Gönninger Steige mit veränderter Streckenführung über Pfullingen und von dort aus den ganzen Tag nach Sonnenbühl und Engstingen. Deshalb können die Tulpensonntage in Gönningen sowie die Ausflugsziele im Markwasen, am Listhof und dem Hofgut Alteburg dieses Jahr nicht mit dem Sonnenalbexpress angefahren werden. Stattdessen neu dabei sind Ziele in Reutlingen und Pfullingen, wie beispielsweise die Burgruine Achalm, der Pfullinger Sagenweg und der Schönbergturm. Auch Ballonfahrten über die Schwäbische Alb werden dieses Jahr angesteuert. Angekommen auf der Albhochfläche, macht der SonnenalbExpress an der Nebel- und Bärenhöhle Halt. Nach einer Besichtigung der Höhlen können von dort aus schöne Wanderungen unternommen werden. Zudem werden Umsteigemöglichkeiten zum Schloss Lichtenstein angeboten. Mit der letzten Fahrt am Abend endet der Betrieb des SonnenalbExpress jeweils wieder in Reutlingen.

Der Biosphärenbus fährt wie gewohnt ab dem Münsinger Bahnhof und bindet die Trailfinger Säge als Zugangspunkt zum ehemaligen Truppenübungsplatz an. Von hier aus kann z. B. das geschichtsträchtige Dorf Gruorn besichtigt und im „alten Schulhaus“ eingekehrt werden. Außerdem wird das Biosphärenzentrum in Münsingen-Auingen und das Hofgut Hopfenburg regelmäßig angefahren.

Mit dem Rad-Wanderbus Lautertal kann das idyllische Lautertal mit seinen zahlreichen Burgen zu Fuß oder mit dem Fahrrad erkundet werden. Er erschließt das Lautertal bis nach Riedlingen bzw. Ehingen.

Die Freizeitverkehre können mit allen naldo-Tickets wie zum Beispiel naldo-Monatskarten, dem Deutschlandticket JugendBW oder dem Deutschlandticket genutzt werden. An Sonn- und Feiertagen ab dem 1. Mai 2024 gibt es zahlreiche Anschlüsse ins naldo-Freizeit-Netz. So treffen der SonnenalbExpress am Bahnhof Engstingen und der Biosphärenbus sowie der Rad-Wanderbus Lautertal am Bahnhof in Münsingen auf die Schwäbische Alb-Bahn. Mit dieser können Fahrgäste in historischem Ambiente über Blaubeuren und Schelklingen bis nach Ulm oder in die andere Richtung bis nach Gammertingen fahren. Auch Fahrräder können in den Zügen mitgenommen werden. Im Fahrradwagen der Schwäbischen Alb-Bahn ist Platz für bis zu 80 Fahrräder.

Auf allen Linien gilt der naldo-Tarif. Die Fahrradmitnahme ist kostenlos.

Weitere Informationen

Flyer mit aktuellen Fahrplänen der Freizeitverkehrslinien sind online verfügbar.

Es gibt sie auch im Landratsamt Reutlingen, bei den Gemeindeverwaltungen, der Wilhelm Leibfritz GmbH & Co.KG, bei Bottenschein Reisen GmbH & Co.KG, bei Mayer’s Reisen, dem Regionalverkehr Alb-Bodensee GmbH (RAB) und bei der Schwäbischen Alb-Bahn.

Mehr Informationen zum naldo-Freizeitnetz


  • Landratsamt Reutlingen
  • Bismarckstraße 47
  • 72764 Reutlingen
  • Telefon 07121 480-0