Bürgerservice

Impfberatung

Impfungen gehören zu den wirksamsten und wichtigsten vorbeugenden Maßnahmen auf dem Gebiet der Medizin. Moderne Impfstoffe sind gut verträglich, bleibende unerwünschte Medikamenten-Wirkungen wurden nur sehr selten beobachtet. Das Ziel der Impfung ist es, den Geimpften vor einer Krankheit zu schützen und damit die Übertragung der Krankheit auf andere zu vermeiden.

Ausführliche Informationen zu den empfohlenen Inlandsimpfungen erhalten Sie über die STIKO (Ständige Impfkommission vom Robert-Koch-Institut, Berlin) oder die BZgA (Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung):

https://www.rki.de

https://www.impfen-info.de/

Masernschutzgesetz

Kinder sollen wirksam vor Masern geschützt werden. Daher ist für sie künftig beim Eintritt in die Kindertagesstätte oder Schule ein altersgerechter Masernimpfschutz nachzuweisen. Auch Personen, die in Gemeinschafts- und Gesundheitseinrichtungen arbeiten, sollen gegen diese gefährliche Infektionskrankheit geimpft sein. Diese Regelungen sind Gegenstand des Gesetzes für den Schutz vor Masern und zur Stärkung der Impfprävention (Masernschutzgesetz), welches am 1.März 2020 in Kraft trat.

Auch in Asylbewerber- und Flüchtlingsunterkünften müssen sowohl Bewohner als auch dort Tätige geimpft sein.

Auf den Seiten des Bundesgesundheitsministeriums (BMG) sowie unter www.masernschutz.de finden sich weitere Informationen zum Thema Masernschutzgesetz.

Reisemedizinische Impfungen

Wenn Sie Fragen rund um das Thema Reisemedizinische Impfungen haben, finden Sie weiterführende Informationen unter folgenden Links.

https://www.tropenklinik.de/medizin/tropen-und-reisemedizin/

https://www.crm.de/

https://www.fit-for-travel.de

Zur persönlichen reisemedizinischen Beratung wenden Sie sich bitte an Ihren behandelnden Arzt.

Bitte beachten Sie, dass das Gesundheitsamt Reutlingen derzeit keine reisemedizinischen Beratungen durchführt.

^
Zugehörigkeit zu

  • Landratsamt Reutlingen
  • Bismarckstraße 47
  • 72764 Reutlingen
  • Telefon 07121 480-0