Bürgerservice

Erlaubnis zur Vollzeitpflege beantragen

Sie möchten ein Pflegekind bei sich aufnehmen.

Mitarbeiter
^
Mitarbeiter
Voraussetzungen
^
Voraussetzungen
  • Formale Kriterien:
    • intaktes Familienleben
    • ein dem natürlichen Eltern-Kind-Verhältnis entsprechender Altersunterschied zwischen Ihnen und dem Pflegekind
    • ausreichender Wohnraum für ein (weiteres) Kind
      Ein eigenes Zimmer ist ideal. Das Pflegekind kann aber auch ein Zimmer mit einem anderen Kind teilen.
    • gesicherte Verhältnisse
    • persönliche Zuverlässigkeit
  • Persönliche Eigenschaften und Fähigkeiten:
    Entscheidend sind Ihre Lebenseinstellung, Ihre Motivation zur Aufnahme eines Pflegekindes, Ihr Erziehungsstil und Umgang mit schwierigen Situationen. Weitere wichtige Voraussetzungen:
    • körperliche und seelische Gesundheit und Belastbarkeit
    • Freude am Zusammenleben mit Kindern, erzieherische Fähigkeiten, Einfühlungsvermögen und Geduld
    • Offenheit und Toleranz gegenüber ungewöhnlichen oder fremden Verhaltensweisen
    • genügend Zeit, um eine Beziehung zu dem Kind aufzubauen

Eine pädagogische Ausbildung ist nicht erforderlich.

Hinweis: Sie können unabhängig von Ihrem Familienstand (ledig, verheiratet, Lebenspartnerschaft, mit oder ohne Kinder) ein Pflegekind aufnehmen. Eigene Kinder spielen eine wesentliche Rolle. Für das Gelingen des Pflegeverhältnisses müssen Sie die Auswirkungen der Aufnahme eines Pflegekindes auf die eigenen Kinder bedenken.

Verfahrensablauf
^
Verfahrensablauf
Wenden Sie sich an die Fachkräfte des zentralen Pflegekinderdienstes. Zu ihren Aufgaben gehören die Vorbereitung und Überprüfung von Pflegestellenbewerbern.
Jährlich finden zwei Vorbereitungs- / Qualifizierungsseminare statt.
Sie dienen unter Anderem den Bewerberinnen und Bewerbern zu der Auseinandersetzung mit der eigene Motivation, der Situation des Pflegekindes und der Herkunftsfamilie, sowie mit den Veränderungenin ihrer Familie, die durch die Aufnahme eines Pflegekindes.
Fachliche Impulse und pädagogische Grundlagengehören ebenso dazu, wie der Austausch mit erfahrenen Pflegeeltern.
Erforderliche Unterlagen
^
Erforderliche Unterlagen
  • erweitertes Führungszeugnis
  • ärztliches Attest
  • ausgefüllter Fragebogen
  • Lebensbericht (mit Informationen zur eigenen Kindheit, Lebenssituation, Motivation)
  • Einkommensnachweise
  • ggf. weitere Unterlagen, die das Jugendamt benötigt
Kosten/Leistung
^
Kosten/Leistung

keine

Rechtsgrundlage
^
Rechtsgrundlage
weitere Hinweise
^
weitere Hinweise

Broschüre "Was Pflegeeltern wissen sollten"
__________________________________________________________________


KJA-Logo_Kopie
Zugehörigkeit zu
^
Zugehörigkeit zu

  • Landratsamt Reutlingen
  • Bismarckstraße 47
  • 72764 Reutlingen
  • Telefon 07121 480-0
  • Kontakt