Bürgerservice

Fahreignungsregister - Auskunft beantragen


Das Verkehrszentralregister ("Verkehrssünderkartei") enthält rechtskräftige Ordnungwidrigkeiten ab 40 Euro und verkehrsrechtliche Straftaten von Verkehrsteilnehmern und Verkehrsteilnehmerinnen. Die eingetragenen Verstöße werden nach Art und Schwere gewichtet, bepunktet und nach bestimmten Fristen gelöscht.

Hinweis: Auskünfte aus diesem Register erhalten nur berechtigte Stellen und die Betroffenen selbst. Haben Sie eine bestimmte Punktezahl erreicht, unterrichtet das Kraftfahrt-Bundesamt die für Sie zuständige Führerscheinstelle. Sie selbst werden jedoch nicht benachrichtigt. Die Führerscheinstelle hat je nach Punktestand verschiedene Maßnahmen zu ergreifen.

Das Verkehrszentralregister speichert rechtskräftige beziehungsweise bestandskräftige Entscheidungen von:
   • Führerscheinstellen, die die Fahrerlaubnis versagen, entziehen oder neu
     erteilen (einschließlich sonstiger Maßnahmen nach dem Punktsystem)
   • Bußgeldbehörden, die eine Verkehrsordnungswidrigkeit mit einer
     Geldbuße (ab 40 Euro) oder einem Fahrverbot ahnden (Verwarnungsgelder 
     bis 35 Euro werden nicht eingetragen)
   • Gerichten, die eine Straftat im Zusammenhang mit dem Straßenverkehr 
     verurteilen

Hinweis: Entscheidungen über Maßnahmen zur Fahrerlaubnis trifft nicht das Kraftfahrt-Bundesamt, sondern die für Ihren Wohnort zuständige Führerscheinstelle.
Mitarbeiter
^
Mitarbeiter
  • Ersterteilung / Allgemein (Buchstabenbereich A - D)
  • Ersterteilung / Allgemein (Buchstabenbereich J - M)
  • Ersterteilung / Allgemein (Buchstabenbereich E - l)
  • Ersterteilung / Allgemein (Buchstabenbereich N - Sch)
  • Ersterteilung / Allgemein (Buchstabenbereich Sci - Z)
Team
^
Team
Voraussetzungen
^
Voraussetzungen

keine

Verfahrensablauf
^
Verfahrensablauf
  • Online:
    • Gehen Sie auf das Online-Portal des Kraftfahrt-Bundesamtes und folgen Sie den Anweisungen
    • halten Sie Ihren Personalausweis (mit freigeschalteter Online-Ausweisfunktion), ein Kartenlesegerät und die AusweisApp bereit
    • Sie erhalten die Auskunft dann in den meisten Fällen online angezeigt und können sie als PDF-Dokument speichern und ausdrucken.
  • Per Post:
    • Sie können den Vordruck herunterladen, ausdrucken und ausfüllen
    • Dann müssen Sie Ihre Unterschrift auf dem Antrag amtlich beglaubigen lassen oder
    • dem Antrag eine Kopie der Vorder- und Rückseite Ihres Personalausweises oder Reisepasses beifügen.
    • Senden Sie den (ausgefüllten) Antrag und die erforderlichen Unterlagen ans Kraftfahrt-Bundesamt
    • Sie erhalten die Auskunft dann per Post
  • vor Ort im KBA:
    • Halten Sie Ihren Personalausweis oder Ihren Reisepass bereit. Sie erhalten die schriftliche Auskunft dann direkt vor Ort
Erforderliche Unterlagen
^
Erforderliche Unterlagen
  • Online: neuer Personalausweis oder Aufenthaltstitel (jeweils mit freigeschalteter Online-Ausweisfunktion), ein Kartenlesegerät und eine AusweisApp
  • Antrag per Post: Kopie Ihres Personalausweises (Vorder- und Rückseite) oder Reisepasses (alternativ: amtlich beglaubigte Unterschrift)
  • vor Ort: Ihren Personalausweis oder Reisepass
Frist/Dauer
^
Frist/Dauer

keine

Kosten/Leistung
^
Kosten/Leistung

keine

Rechtsgrundlage
^
Rechtsgrundlage

  • Landratsamt Reutlingen
  • Bismarckstraße 47
  • 72764 Reutlingen
  • Telefon 07121 480-0
  • Kontakt