AUFGABEN DES PALLIATIV-NETZWERKS LANDKREIS REUTLINGEN

Zusammenarbeit und Vernetzung gestalten
Durch regelmäßige Treffen der Steuerungsgruppe des Palliativ-Netzwerks und der regionalen Netzwerkgruppen wird der Informationsaustausch zwischen allen Haupt- und Ehrenamtlichen in der Palliativversorgung im Landkreis befördert. Weiterentwicklungsbedarf in der Palliativversorgung wird gemeinsam besser erkannt und die Initiierung von Fortentwicklung kann gezielt angestoßen werden.

Die kontinuierliche Kooperation wirkt sich ebenfalls positiv auf Abstimmung und Zusammenarbeit in der konkreten Versorgung von Palliativpatienten aus. Sie trägt dazu bei, dass Bedürfnisse und Wünsche des Erkrankten bestmöglich berücksichtigt werden sowie An- und Zugehörige Angebote der Entlastung und Unterstützung erfahren.

Schulungen organisieren und durchführen
Gemeinsam mit den Netzwerkpartnern initiieren und organisieren wir Schulungen für Haupt- und Ehrenamtliche, die Palliativpatienten begleiten. Wir möchten damit den Ausbau der Kompetenz von Pflegekräften und ehrenamtlich Tätigen zu palliativen Themen unterstützen und fördern. Aktuelle Schulungsangebote finden Sie unter "Aktuelle Veranstaltungen".

Begleitung der ambulanten Hospizversorgung
Alle Bürger*innen im Landkreis sollen bei Bedarf eine hospizliche Begleitung in Anspruch nehmen können. Deshalb unterstützt das Netzwerk die Information der Öffentlichkeit über die Möglichkeit der hospizlichen Begleitung und ebenso die Anwerbung weiterer Ehrenamtlicher für Hospizgruppen und -dienste.

Anwendung des Notfallplans für Palliativpatienten unterstützen
Als Ergänzung zur Patientenverfügung ist der Notfallplan ein Angebot für Palliativpatienten, um selbstbestimmt Vorsorge für Krisensituationen zu treffen und - vom Betroffenen nicht gewünschte - Klinikeinweisungen zu vermeiden. 
Im Rahmen der Netzwerkarbeit wird die Nutzung des Notfallplans für Palliativpatienten unterstützt - durch Information der ambulanten und stationären Pflege über den Notfallplan, Schulung von Pflegekräften und vieles mehr.

Weitere Informationen können Sie dem Informationsblatt Notfallplanung für Palliativpatienten entnehmen.

Öffentlichkeitsarbeit
Um Bürger*innen über die Möglichkeiten der Palliativversorgung und hospizlichen Begleitung zu informieren, bedarf es kontinuierlicher Öffentlichkeitsarbeit. Seit Einrichtung des Netzwerks werden - gemeinsam mit den Kooperationspartnern - Veranstaltungen zu palliativen Themen an wechselnden Orten im Landkreis durchgeführt. Pressegespräche, die Erarbeitung und Bereitstellung von Informationsmaterial sowie der Aufbau und die Pflege dieser Homepage sind weitere Aktivitäten unseres Netzwerks. Auch die Unterstützung der  "Charta zur Betreuung schwerstkranker und sterbender Menschen in Deutschland" durch den Kreistag trägt dazu bei, das Thema Palliativversorgung weiter publik zu machen.
Termine der Veranstaltungen finden Sie unter "Aktuelle Veranstaltungen".




  • Landratsamt Reutlingen
  • Bismarckstraße 47
  • 72764 Reutlingen
  • Telefon 07121 480-0