Kontakt:
Geschäftsstelle Kommunale Gesundheitskonferenz

Tel.: 07121 480 - 4344
Fax: 07121 480 - 1846

E-Mail: Gesund-im-Betrieb@kreis-reutlingen.de
Nächster Termin:
Netzwerk Dialog Arbeit und Gesundheit


Mittwoch, 11. Oktober 2017
10:00 - 12:00 Uhr
Handwerkskammer Reutlingen
Hindenburgstr. 58

  • Flyer Gesund im Betrieb

    Flyer Gesund im Betrieb

    Leitfaden zur Einführung von BGM in kleinen und mittleren Unternehmen

    Titelbild Leitfaden

Betriebliches Gesundheitsmanagement

Die Arbeitswelt ist im Wandel begriffen. Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) ist eine Strategie, die Unternehmen hilft, diesen Wandel adäquat mit zu vollziehen.
Das Pilotprojekt „Planung, Aufbau und Umsetzung eines Betrieblichen Gesundheitsmanagements auf Landkreisebene“ des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg bahnt der Kommunalen Gesundheitskonferenz bereits seit November 2013 einen Weg, BGM im Landkreis Reutlingen zu etablieren. Ziel des Projekts ist es, einen für den Landkreis Reutlingen sinnvollen Weg und die passenden Strukturen zu ermitteln und zur Verfügung zu stellen, damit Betriebliches Gesundheitsmanagement bei möglichst vielen klein- und mittelständigen Unternehmen (KMU) des Landkreises dauerhaft implementiert wird.

2014 richtete die Kommunale Gesundheitskonferenz im Landkreis Reutlingen ein Netzwerk „Dialog Arbeit und Gesundheit ein. Ziel war es, geeignete Wege zur Etablierung von BGM in kleineren und mittleren Unternehmen (KMU) aufzuzeigen.
Dem Netzwerk gehören heute neben zahlreichen Kleinunternehmern nahezu alle relevanten Partner im Landkreis an. Aus dem Erfahrungsaustausch im Netzwerk und in der Multiplikatoren-Schulung entwickelte die Geschäftsstelle der Kommunalen Gesundheitskonferenz einen Leitfaden zur Einführung von BGM in kleinen und mittleren Unternehmen. Der Leitfaden ist speziell für Multiplikatoren, die ihn an interessierte kleine und mittlere Unternehmen weitergeben wollen.

Teilnehmer Netzwerk
Um den Aufbau und die Umsetzung von Betrieblichem Gesundheitsmanagement (BGM) im Landkreis Reutlingen noch weiter voranzubringen, wurde in einem nächsten Schritt das Label „Gesund im Betrieb“ konzipiert, das speziell für kleinere und mittlere Unternehmen gedacht ist. Das praktikable, kostengünstige und auf die Region ausgelegte Konzept, erlaubt den Unternehmen, Betriebliches Gesundheitsmanagement ohne großen Aufwand zu betreiben. label Gesund im Betrieb
Interessierte Unternehmen haben die Möglichkeit, die Aspekte des Arbeitsschutzes und der Gesundheitsförderung im Betrieb durch eine neutrale Stelle begutachten zu lassen. Individuell auf den Bedarf des begutachteten Unternehmens abgestimmt werden dann drei nachhaltige Maßnahmen definiert, die kontinuierlich innerhalb von drei Jahren umgesetzt werden.
Ist die Begutachtung erfolgreich abgeschlossen, erhält das jeweilige Unternehmen die Berechtigung das Label „Gesund im Betrieb“ öffentlichkeits- und werbewirksam zu führen. Kooperationspartner sind derzeit die AOK - Die Gesundheitskasse Neckar-Alb, die Handwerkskammer Reutlingen, IKKclassic und die Deutsche Rentenversicherung.

Flyer Gesund im Betrieb

Die Kommunale Gesundheitskonferenz initiiert und begleitet den Prozess, der mit der Vergabe des Labels ausgezeichnet wird. Im Februar 2016 wurde dieses Label im Beisein der Öffentlichkeit erstmalig an mehrere, im Landkreis Reutlingen ansässige Betriebe vergeben. Im Februar 2017 folgten bereits 15 weitere Betriebe. Das Vorhaben wird vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg gefördert.

Teilnehmer am Label Gesund im Betrieb:

Teilnehmer Label Gesund im Betrieb


  • Labelverleihungen 2016 und 2017

    Labelverleihung 2016_Bild: G. Bohnenberger/LRA RT
    Labelverleihung 2016_Bild:G.Bohnenberger/LRA RT
    Labelverleihung 2017_Bild: A. Manns/LRA RT
    Labelverleihung 2017_Bild:A.Manns/LRA RT







  • Landratsamt Reutlingen
  • Bismarckstraße 47
  • 72764 Reutlingen
  • Telefon 07121 480-0
  • Kontakt