Förderprogramme

ördermittelrecherche

Es gibt eine große Anzahl Förderprogramme auf europäischer, Bundes- und Landesebene. Einen guten Überblick und Recherchemöglichkeiten finden Sie in der Förderdatenbank des Bundeswirtschaftsministeriums.

Informationen zu Finanzhilfen und Beratungsmöglichkeiten in Baden-Württemberg finden Sie im Wegweiser des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau.

Auch die L-Bank Baden-Württemberg sowie die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) bieten Recherchemöglichkeiten für ihre zahlreichen Förderprogramme an.

Die Broschüre "EU-Förderlotse" gibt kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) in Baden-Württemberg einen Überblick über relevante EU-Förderprogramme.

Das Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg hat außerdem einen Leitfaden "EU-Beihilferecht und KMU-Förderung" herausgegeben.

Die IHK Reutlingen hat verschiedene Beratungsangebote.
Die Broschüre "Finanzielle Gewerbeförderung im Land Baden-Württemberg" der IHK BW beinhaltet die Zusammenstellung der wichtigsten Zuschuss-, Darlehens-, Bürgschafts- und Beratungsprogramme für die gewerbliche Wirtschaft.

Das Regierungspräsidium Tübingen hat die dort abgewickelten Förderprogramme übersichtlich hier  zusammengefasst.

Ausgewählte Förderprogramme im Landkreis Reutlingen

Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum (ELR)
Das Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum bietet mittelständischen Unternehmen, die in ländlich geprägten Orten in Baden-Württemberg investieren, günstige Finanzierungsmöglichkeiten. Die Antragstellung erfolgt über die Gemeinde.
Förderinformationen und Antragsunterlagen

Nachhaltige Regionalentwicklung im Biosphärengebiet Schwäbische Alb
Das Biosphärengebiet Schwäbische Alb fördert modellhafte Projekte zur nachhaltigen Regionalentwicklung. Förderfähige Handlungsbereiche sind: nachhaltige Land- und Forstwirtschaft inkl. Streuobstbau, Schäferei und extensive Grünlandnutzung, Regionalvermarktung, nachhaltiger Tourismus und Gastronomie, Bildung für nachhaltige Entwicklung, Artenvielfalt und Bewahrung des historisch-kulturellen Erbes.
15 Städte und Gemeinden des Landkreises Reutlingen haben Anteil an der Kulisse des Biosphärengebiets Schwäbische Alb.
Information zum Förderprogramm des Biosphärengebiets

LEADER Mittlere Alb
LEADER („Liaison entre actions de développement de l´économie rurale“) steht für die „Verbindung von Aktionen zur Entwicklung der ländlichen Wirtschaft“ und ist ein Förderinstrument der Europäischen Union zur Stärkung und Weiterentwicklung der ländlichen Räume. Handlungsfelder sind: "Lebendige Dörfer", "Soziales und kulturelles Leben" und "Regionale Wirtschaft".
17 Städte und Gemeinden des Landkreises Reutlingen haben Anteil an der Kulisse "LEADER Mittlere Alb"
Information zum LEADER-Förderprogramm

Einzelbetriebliche Tourismusförderung

Gefördert werden mittelständische Tourismusbetriebe wie zum Beispiel Hotels, Gaststätten oder Kurbetriebe in Gegenden, die vom Land offiziell als baden-württembergisches Tourismusgebiet anerkannt sind.
Förderinformationen des Justizministeriums

Digitalisierung
  • Digitalisierungsprämie
    Förderung von kleineren mittelständische Unternehmen bis zu 100 Mitarbeitern bei Digitalisierungsvorhaben. Gefördert werden dabei z.B. die Anschaffung von IKT-Hard- und Software, Qualifizierungsmaßnahmen für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und weitere maßnahmenbezogene Dienstleistungen.
  • Innovationsgutschein Hightech Digital
    Förderung modellhafter Forschungs- und Entwicklungsvorhaben etablierter Unternehmen im Zusammenhang mit der Umsetzung und Nutzung von Digitalisierungslösungen, z.B. im Bereich digitale Transformation von Geschäftsmodellen, Anwendungsprojekte Industrie 4.0, Vernetzte Systeme und Prozesse, Internet der Dinge, Smart Services, hochflexible Automatisierung, Big-Data-Projekte, Simulationsmodelle, Anwendung von Virtual und Augmented Reality oder Embedded Systems.
Innovation Nachhaltiges Wirtschaften
  • Förderhilfen Betrieblicher Umweltschutz
  • KlimaschutzPlus
    Das Programm besteht aus drei Säulen:
    CO2-Minderungsprogramm:
    Ziel der Förderung ist Kohlendioxid-Emissionen nachhaltig zu mindern. Gefördert werden Maßnahmen wie Investitionen in die energetische Sanierung der Gebäudehülle, der technischen Gebäudeausstattung und in die Wärmegewinnung aus erneuerbaren Energien.
    Struktur-, Qualifizierungs- und Informationsprogramm:
    Gefördert werden weitere Klimaschutz-Aktivitäten, z. B. optimierte Strukturen schaffen, Qualifizierungsmaßnahmen sowie Bildung und Information.
    Nachhaltige, energieeffiziente Sanierung:
    In den nächsten Jahren werden viele Gebäude mit Förderung des Landes saniert. Um energieeffiziente Sanierungen anzureizen und den Klimaschutzplan zu unterstützen, werden Vorhaben ergänzend gefördert, die besondere Effizienzstandards erreichen.

Noch Fragen? Bitte wenden Sie sich an die Kontaktstelle Wirtschaft des Landkreises Reutlingen:

  • Landratsamt Reutlingen
  • Bismarckstraße 47
  • 72764 Reutlingen
  • Telefon 07121 480-0
  • Kontakt