Bürgerservice

Ersatzführerschein beantragen (nach Verlust oder Diebstahl)

Den Verlust oder Diebstahl Ihres Führerscheins müssen Sie schnellstmöglich melden. Sie benötigen einen Ersatzführerschein. Diesen können Sie beim Landratsamt beantragen.

Hinweis: Bei Diebstahl können Sie in Deutschland von der Polizei eine Verlustbescheinigung erhalten.

Finden Sie den verloren geglaubten Führerschein wieder, nachdem der Ersatzführerschein ausgestellt wurde, müssen Sie den alten Führerschein bei der Führerscheinstelle abgeben.

Achtung: Ab dem 19. Januar 2013 ausgestellte Führerscheine im Kartenformat sind auf 15 Jahre befristet. Die Frist gilt aber nur für das Führerscheindokument. Es muss alle 15 Jahre erneuert werden. Regelmäßige ärztliche Untersuchungen oder sonstige Prüfungen sind mit dem Dokumententausch nicht verbunden.

^
Mitarbeiter
  • Ersterteilung / Allgemein (Buchstabenbereich A - D)
  • Ersterteilung / Allgemein (Buchstabenbereich K - M)
  • Ersterteilung / Allgemein (Buchstabenbereich E - J)
  • Ersterteilung / Allgemein (Buchstabenbereich N - Sch)
  • Ersterteilung / Allgemein (Buchstabenbereich Sci - Z)
^
Voraussetzungen

Verlust oder Diebstahl des Führerscheins

^
Verfahrensablauf
Insbesondere während der aktuellen Zeit der Corona-Pandemie, empfehlen wir Ihnen die Antragstellung auf dem Postweg. Ein Antragsformular zum Ausdrucken finden Sie unten auf dieser Seite oder direkt hier. Durch die Antragstellung per Post beschleunigen Sie die Abläufe. Außerdem müssen Sie dann nur einen Termin für die Abholung bei der Fahrerlaubnisbehörde wahrnehmen. Bitte achten Sie allerdings darauf, dass Ihr Antrag vollständig ausgefüllt ist und die notwendigen Anlagen (aktuelles biometrisches Lichtbild, Kopie des Personalausweises oder Reisepasses) beigefügt sind.

Anschließend werden Sie - sobald Ihr Führerschein zur Abholung bereit liegt - schriftlich von der Fahrerlaubnisbehörde informiert. Sie können dann telefonisch oder per E-Mail einen Termin zur Abholung vereinbaren. Die fälligen Verwaltungsgebühren bezahlen Sie erst bei Abholung. Fügen Sie Ihrem Antrag demnach bitte kein Bargeld bei. Überweisen Sie die Gebühr auch nicht vorab. Die regelmäßig notwendige eidesstattliche Versicherung über den Verlust Ihres ursprünglichen Führerscheins wird ebenfalls erst bei Abholung abgenommen.

Gegen eine Extragebühr können Sie eine Expressbestellung beantragen. Die Wartezeit auf den neuen Führerschein verkürzt sich dadurch.
^
Erforderliche Unterlagen
^
Frist/Dauer

Den Verlust oder Diebstahl Ihres Führerscheins müssen Sie schnellstmöglich melden.

^
Kosten/Leistung

Die Gebühren variieren insbesondere abhängig davon, ob Sie Ihren Führerschein verloren haben oder ob er Ihnen gestohlen wurde:

- Bei Verlust innerhalb der Probezeit: 67,10 EUR (36,40 EUR für den Ersatzführerschein und 30,70 EUR für die eidesstattliche Versicherung über den Verlust)

- Bei Verlust außerhalb der Probezeit: 66,30 EUR (35,60 EUR für den Ersatzführerschein und 30,70 EUR für die eidesstattliche Versicherung über den Verlust)

- Bei Diebstahl innerhalb der Probezeit: 36,40 EUR.

- Bei Diebstahl außerhalb der Probezeit: 35,60 EUR

Achtung: Für eine Expressbestellung des neuen Führerscheins fällt jeweils eine zusätzliche Gebühr in Höhe von 20,48 EUR an.

^
Rechtsgrundlage
^
weitere Hinweise
^
Zugehörigkeit zu

  • Landratsamt Reutlingen
  • Bismarckstraße 47
  • 72764 Reutlingen
  • Telefon 07121 480-0