Berufsbezogene Sprachkurse über die Deutschförderverordnung (DeuFöV) des BAMF

  • berufsbezogene Sprach- und Weiterqualifizierungsmodule zur Verbesserung der Chancen auf dem Arbeits- oder Ausbildungsmarkt
  • bestehen in der Regel aus 400 bis 500 Unterrichtsstunden zu je 45 Minuten.
  • Zielsprachniveau A2, B1, B2 oder C1

Zielgruppe:
  • Absolventen des Integrationskurses mit GER B1 sowie Personen mit Sprachniveau GER A2, die alle verfügbaren Stunden im Integrationskurs ausgeschöpft haben und sich im ALG II bzw. ALG III - Bezug befinden
  • Migrant*innen, EU-Bürger*innen, Personen mit deutschem Aufenthaltstitel
  • Asylbewerber*innen mit Aufenthaltsgestattung und hoher Bleibewahrscheinlichkeit (Herkunftsland: Syrien oder Eritrea)
  • Asylbewerber*innen mit Aufenthaltsgestattung und unklarer Bleibeperspektive die vor dem 01.08.19 nach Deutschland eingereist sind
  • Geflüchtete mit Duldung nach § 60a AufenthG
  • Geflüchtete mit Duldung und mindestens 6 Monate Vorduldungszeit

Für alle oben genannten Personen gilt, dass sie entweder bei der Agentur für Arbeit als arbeitssuchend, ausbildungssuchend oder arbeitslos gemeldet, 
im ALG II - Bezug (Jobcenter) oder in Ausbildung oder Beschäftigung sein müssen.

Die Zuweisung erfolgt über die Agentur für Arbeit, das Jobcenter oder das BAMF.

Kunden des Jobcenters oder der Bundesagentur für Arbeit beantragen einen DeuFöV-Kurs direkt bei ihrem zuständigen Berater im Jobcenter oder bei der Bundesagentur für Arbeit. Dort wird die Berechtigung zur Teilnahme ausgestellt, die dann dem Kursträger eines solchen Kurses vorgelegt wird. Das Jobcenter kann im Rahmen einer Eingliederungsvereinbarung auch zu einem Berufssprachkurs verpflichten. 

Interessierte mit Beschäftigung und ohne Leistungsbezug (Jobcenter, BA, AsylbLG) beantragen den Kurs selbst direkt beim BAMF oder über einen Kursträger - der folgende Link beschreibt das Vorgehen und stellt das Antragsformular als (ausfüllbares) PDF zur Verfügung: https://www.bamf.de/SharedDocs/Anlagen/DE/Integration/Berufsbezsprachf-ESF-BAMF/BSK-Vordrucke-Formulare/antrag-zulassung-beschaeftigte-aa-jc.html 

Hier gelangen Sie auf die Seite des Bundesamt für Migration und Flüchtlinge mit den Informationen zur DeuFöV.

Eine Übersicht zu den Voraussetzungen und zum Zugang zu den Sprachkursen der berufsbezogenen Sprachkursen finden Sie hier

  • Landratsamt Reutlingen
  • Bismarckstraße 47
  • 72764 Reutlingen
  • Telefon 07121 480-0